AA

„Suppenzeit“ im Lochauer Pfarrheim für Jung und Alt.

Missionskreis der Pfarre und Arbeitsgemeinschaft Katholischer Soldaten luden zur „Suppenzeit“ ins Pfarrheim.
Missionskreis der Pfarre und Arbeitsgemeinschaft Katholischer Soldaten luden zur „Suppenzeit“ ins Pfarrheim. ©Schallert
Lochau. Groß war wiederum der Andrang beim traditionellen „Suppentag“ in Lochau. Für viele ist es nämlich bereits seit Jahren selbstverständlich: An diesem Sonntag isst „die Familie“ im Pfarrheim.
Lochauer Suppentag im Pfarrheim

So ließ man sich eine Gersten-, Flädle- oder Gulaschsuppe in gemütlicher Runde gut schmecken, zusätzlich gab es noch Wienerle, und zum Nachtisch genehmigte man sich eine spezielle hausgemachte Torte. Bei so vielen Besuchern hatten die rund 20 ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer vom Missionskreis der Pfarre und der Arbeitsgemeinschaft Katholischer Soldaten „im Dienste der guten Sache“ natürlich alle Hände voll zu tun.

 Mit dem Erlös dieser Aktion unterstützt der Missionskreis seine verschiedenen Projekte in aller Welt – ein Kinderheim in Barati/Rumänien, der Heimat des ehemaligen Kaplans Cristinel Dobos, die Arbeit von Pater Georg Sporschill und seinem Team in Rumänien und Moldawien, ein Projekt der Gaißauer Missionsschwestern für Straßenkinder in Erechim/Südbrasilien, die Krankenpflegeausbildung palästinensischer Jugendlicher im Westjordanland durch Schwester Melitta Kaufmann und ihrer Gemeinschaft, dazu die laufende Kirchenrenovierung und die Lochauer Sozialaktion „Mitanand – Füranand z´Lochau“.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • „Suppenzeit“ im Lochauer Pfarrheim für Jung und Alt.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen