AA

„Suche Mann für meine Frau“

Hypochonder Max (Simon Neuhauser) wird von Schwester Agathe (Monika Gabriel) untersucht.
Hypochonder Max (Simon Neuhauser) wird von Schwester Agathe (Monika Gabriel) untersucht. ©Beate Reutz

„Fraschtner Bühne“ begeistert mit dem heurigen Lustspiel

Frastanz. Einen überaus unterhaltsamen Abend erlebten die Besucherinnen und Besucher der Premiere des Lustspiels „Suche Mann für meine Frau“, bestens inszeniert und umgesetzt von den Schauspielern der Laienspielgruppe „Fraschtner Bühne“.
Seit 33 Jahren steht die „Fraschtner Bühne“ für Theaterunterhaltung pur und auch heuer gelang es Spielleiter und Regisseur Josef Beck, die Premierengäste mit dem gewählten Lustspiel hervorragend zu unterhalten.
Bauer Max, bestens gespielt von Simon Neuhauser, ist ein erstklassiger Hypochonder, der dummerweise annimmt, dass sehr bald seine Stunde schlagen wird. Seine Frau Rosa, beeindruckend gemimt von Sabine Bertschler, möchte er sicherheitshalber mit dem lüsternen Viehhändler Anton Reich, hervorragend gespielt von Alfons Marte, verkuppeln, um den Fortbestand des Hofes zu sichern. Ganz wild auf diesen ist jedoch Monika Gabriel-Wallner in der Rolle der Tante Irmine, perfekt dargestellt und für Lachsalven sorgend, die in ihm die Liebe des Lebens sieht. Gemeindeschwester Agathe, imposant gespielt von Monika Gabriel, scheint dann jedoch einen Weg zu finden, wie auch unwilligen Männern die Lust an schwer vermittelbaren Hofherrinnen in Form von Irmine gemacht wird.
Dass nicht nur die Zuseher Spaß an der gespielten Geschichte hatten, bewiesen die Darsteller Erich Ender, Corinna Marte, Alfons Marte und Alexander Angeloff, die allesamt sehr souverän, locker und mit Freude ihre Rollen spielten.
Eine tolle Sache auch für Josef Beck, der sich nach der bestens gelungenen Premiere getrost zurücklehnen konnte: „Es tut gut, wenn nach wochenlanger Vorbereitung solch eine positive Resonanz aus dem Publikum zu spüren ist“, so der Spielleiter.
Initiative „Stunde des Herzens“
„Seit über dreißig Jahren steht bei uns im Vordergrund, dass unsere Zuseher den Saal mit einem Lächeln verlassen. Schön, dass dies auch heuer der Fall ist. Aber wie bereits im vergangenen Jahr möchten wir auch heuer einem bedürftigen Menschen ein ganz besonderes Lächeln schenken“, berichtet Josef Beck. Bereits im letzten Jahr konnte einem jungen Mann geholfen werden, heuer benötigt die fünfjährige Angelina einen ganz besonderen Rollstuhl.
„Es ist eine wunderbare Sache, dass sich die „Fraschtner Bühne“ für die kleine Angelina engagiert und wir danken jetzt schon für die tolle Zusammenarbeit“, so Dieter Reimers, Schriftführer des Vereins „Stunde des Herzens“.

Weitere Aufführungstermine im Adalbert Welte Saal in Frastanz:

Samstag, 17. März 2012 20.00 Uhr
Sonntag, 18. März 2012 17.00 Uhr
Samstag, 24. März 2012 20.00 Uhr
Sonntag, 25. März 2012 17.00 Uhr
Freitag, 30. März 2012 20.00 Uhr
Samstag, 31. März 2012 20.00 Uhr
Sonntag, 1. April 2012 17.00 Uhr

Eintrittspreis 10 €

Kulinarischer Theaterabend: Eintrittskarte mit Essensgutschein 18 €

Kartenvorverkauf:
Marko Köfler,
Tel. 06648715311, Mo-Fr 18.00-20.00 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • „Suche Mann für meine Frau“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen