AA

„Stromfrosch“

"Weltkugel" aus Plüschtieren
"Weltkugel" aus Plüschtieren

Bregenz. Im Bregenzer Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis werden zurzeit die Installationen und Malereien des unter dem Künstlernamen Furioso.Skok auftretenden Duos Roland Ott (Furioso) und Gerhard Skok gezeigt.

 

Furioso.Skok arbeiten erstmalig kollektiv an einem gemeinsamen Projekt und verfolgen das Thema «Stromfrosch» schon über längere Zeiträume. Furioso.Skok schöpfen dabei aus ihrem Fundus, der aus Zeitschriften, Büchern und Internet generiert wird. Das Material bildet die Kulisse für Collagen, die in weiterer Folge auf verschiedenen Trägern aufgearbeitet, überzeichnet, übermalt und somit erweitert werden. Die Künstler verdichten diese im Grunde zusammenhanglosen, einzelnen Elemente so radikal, bis neue Bildkompositionen entstehen.

Die Arbeiten von Furioso.Skok drehen sich um Natur, Zivilisation, Universum, Verwandlung und vielleicht um Liebe. Zwischen all diesen Begriffen herrscht ein ambivalentes Verhältnis von Skepsis, Faszination, Ironie bis hin zur Skurrilität. Es lauert stets ein Abgrund. So ist in der Ausstellung die potenzielle Katastrophe nicht präsent, sondern aus menschlicher Sicht bereits vorüber. Die menschliche Ära ist am Ende und mutierte Wesen haben die Macht über die Erde errungen, gleichwohl sie nach Jahrtausenden am selben Abgrund wie die menschliche Zivilisation stehen werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • „Stromfrosch“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen