AA

„Ochsen“ wieder Jassertreffpunkt

Zwei Egger Urgesteine: Sattlar´s Sepp und Erich Behmann
Zwei Egger Urgesteine: Sattlar´s Sepp und Erich Behmann
Das Traditionsgasthaus „Ochsen“ wird wieder als Familienbetrieb geführt. Karla Behmann ist die neue Wirtin.
"Ochsen" Egg wieder geöffnet

In Egg wird leidenschaftlich gern gejasst. Im Gegensatz zu früheren Zeiten, wo noch Post, Ochsen, Löwen und Taube als beliebte Einkehr-Gasthäuser für Einheimische galten, haben sich nun nach deren Schließung bzw. Umstrukturierung in moderne Restaurants, die Jassaktivitäten in andere Lokalitäten verlagert. Vor wenigen Wochen wurde der „Ochsen“ wieder eröffnet und Carla Behmann kehrte somit als Mitglied der dritten Generation und Gastgeberin wieder in das Traditionsgasthaus im Egger Zentrum ein. Im Obergeschoss des Hauses befindet sich ein China-Restaurant, der untere Bereich wurde bis dato als „Oxenstopp“ (Cafe, Bar) geführt. Beide Lokale sind bzw. waren Pachtbetriebe. Der Ochsen ist im Besitz von Karlas Bruder Richard Behmann.

Lange Tradition

Die erste urkundliche Erwähnung des „Ochsen“ geht auf das Jahr 1711 zurück. 1808 konnte die erste reale Berechtigung als Gasthaus nachgewiesen werden. 1914 heirateten die Großeltern von Carla Behmann (Rudolf und Mikle Natter) und übernahmen die Führung des Hauses in dem neben dem Gastbetrieb ein Gemischtwarenladen integriert war. Der älteren Generation ist dieser sicher noch als „Ochsenladen“ in guter Erinnerung. Jahre später übernahmen Tochter Nanni und Gatte Edi Odermatt und bauten das Haus zu einem
Vollgastronomiebetrieb aus.

Dem Haus verpflichtet

Karla Behmann fühlt sich dem Ochsen und seiner Tradition verpflichtet. Ihre Motivation ist nach zwei Monaten als Wirtin unverändert: „Der gute Standort, die räumlichen Gegebenheiten und das neue Ambiente sollen weiterhin ein zentraler Ort der Begegnung für Jung und Alt sein“.

Von Cousine erlernt

Karla Behmann arbeitete lange Zeit in der Bekleidungsbranche aber auch immer wieder in der Gastronomie. Gelernt hat sie laut eigener Aussage ihr „Handwerk“ bei Cousine Nanni Odermatt im „Ochsen“. Das Gasthaus ist täglich ab 9 Uhr geöffnet. Jassrunden wissen das sehr zu schätzen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • „Ochsen“ wieder Jassertreffpunkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen