AA

„Musikalische Blumen für die Mütter“

Muttertagskonzert Stallehr
Muttertagskonzert Stallehr ©Doris Burtscher
Beim breit gefächerten Konzertprogramm war für jeden Besucher etwas dabei.Stallehr. (dob) Die Musikantinnen und Musikanten der Harmoniemusik Stallehr-Bings-Radin luden zu ihrem traditionellen Muttertagskonzert in den Davennasaal.
Muttertagskonzert Stallehr

Mit dem Marsch „Corona“ eröffneten sie schwungvoll den ersten Konzertteil und verführten mit feinen melodischen Teilen schon zu Beginn die Besucher in die Welt der konzertanten Blasmusik. Unter der Leitung von Kapellmeister Hans Manahl trugen sie dann die schönsten Melodien aus den Werken von Verdi eindrucksvoll vor. Die Tempiwechsel stellten eine Herausforderung dar, welche vom Musikkörper toll absolviert wurde. Auch in diesem Stück konnten sich das Holz-, Flügel- und Tenorhornregister mit ihren weichen Melodien in die Herzen der Zuhörer spielen. Die Herzen der Zuhörer eroberte sogleich der junge Schlagzeuger Andreas Fritz. Mit dem Stück „Xylomania“ bewies er seine solistische Fähigkeit am Xylophon. Mit tollen Andrew Lloyd Webber Melodien verabschiedeten die Musikantinnen und Musikanten sich in die Pause. Der zweite Teil eröffnete das Orchester mit Marschmusik, bevor die Posaunen sich mit vollem Sound beim Stück „Spirit of Live“ hervorhoben. Freunde der böhmischen Blasmusik kamen beim Polkakönig voll auf ihre Rechnung. Tosender ApplausDas breit gefächerte Konzertprogramm bot aber auch schwungvolle Popmelodien und zum Schluss den Konzertmarsch „Die Regimentskinder“. Hier zeigte nochmals das Holzregister ihre Fingerfertigkeit, bevor der gesamte Klangkörper das Thema übernahm und das Stück bis zum Finale trug. Die von den Zuhörern geforderten Zugaben wurden mit einem tosenden Applaus belohnt. Mit dem Marsch „Oh du mein Österreich“ führte auch Ehrenkapellmeister Willi Bitschnau die Musikantinnen und Musikanten aus Stallehr, Bings und Radin an vorderster Stelle an und zeigte, dass er das Dirigieren nicht verlernt hat. Für tolle Leistungen wurden die Jungmusiker Julia Zudrell und Joachim Bitschnau (Junior) und Tobias Bitschnau (Silber) mit den Leistungsabzeichen ausgezeichnet. Die Schüler(innen) der vierten Schulstufe der Volksschule Bings trugen den Müttern zu ihrem Ehrentag ein Muttertagsgedicht auf der Bühne vor. Neben den vielen Konzertbesuchern überzeugten sich auch die Bürgermeister Bertram Luger (Stallehr), Mandi Katzenmayer (Bludenz) und Lothar Ladner (Lorüns), Ortsvorsteher Edmund Jenny, sowie Bezirksstabführer Oliver Burtscher (VBV) vom musikalischen Stand der Harmoniemusik Stallehr-Bings-Radin beim diesjährigen Muttertagskonzert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • „Musikalische Blumen für die Mütter“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen