AA

„Min gröschta Wunsch“ – Adventliches zum (Vor-) Lesen

Horst-Stefan Jochum und Eric Parisse mit dem Umschlagentwurf zu „Min gröschta Wunsch“.
Horst-Stefan Jochum und Eric Parisse mit dem Umschlagentwurf zu „Min gröschta Wunsch“. ©Hronek

Schreibwerkstatt Feldkirch kooperiert bei der dritten Anthologie mit der Lebenshilfe.

(amp) Der Schreibwerkstatt Feldkirch gehören Mitglieder vom Walgau bis Bregenz aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen an. Gegenseitig kontrolliertes Schreiben und die Auseinandersetzen mit Schreibstilen und Textinhalten ist Ziel regelmäßig stattfindender Club-Abende. Die Resultate werden in verschiedenen Buchprojekten „gebündelt“. Nach den beiden Anthologien „Leben ist mehr“ und „Herr Brett ist tot“ steht nun die dritte Präsentation vor der Tür. Diesmal gab es eine Kooperation mit der Vorarlberger Lebenshilfe. „Min gröschta Wunsch“ beinhaltet für Obmann Horst-Stefan Jochum eine ganze Palette an Wünschen, die die Menschen mit Handicap mit ihren kreativen Bildern mit auf den Weg geben.

 

Erzählungen und Märchen

Auf über 170 Seiten sind Geschichten und Gedichte, die innerhalb der letzten zwei Jahre in der Schreibwerkstatt entstanden sind durch  Texte und Bilder aus der Kreativwerkstatt der Lebenshilfe Vorarlberg „aufgelockert“. „Min gröschta Wunsch“ beherbergt kleine und große Abenteuer und erzählt von  kleinen und großen Wünschen, von denen so mancher in Erfüllung geht.  „Der kleine Zimtstern“ von Sandra Wilhelm, „Ein Geschenk für Paul“ von Hubert Salzmann, „Engelanwärter Engelbert“ von Alexander Fehr, „Der Tsunami“ von Horst-Stefan Jochum, „Weihnachten in Nöten“ von Elisabeth Palm, „Ein ungleiches Paar“ von Klaus Höfle und Eric Parisses Mundarterzählung „Min gröschta Wunsch“ kontrastieren nicht nur inhaltlich rund ums Thema „Advent und Weihnachten“. Es ist quasi als Adventkalender mit 24 Geschichten zum Lesen und Vorlesen konzipiert: „Einfach zum Freude machen“, ist Eric Parisse überzeugt.

 

Präsentation am 16. November

Der Buchpräsentation am 16. November fiebern nicht nur die Autorinnen und Autoren der Schreibwerkstatt entgegen. Das von Eric Parisse konzipierte Gesamtwerk wurde von 30 Personen kreativ und redaktionell umgesetzt. Für die Illustratoren Isabella Emhofer (UMschlagbild „Das fliegende Christkind“), Alfred Gmeiner, Elke Slabschi, Hans Krois, Helga Nagel, Monika Mazagg, Ruth Letsch, Sibel Dörttebe und Antonia Gmeiner wird die Buchpräsentation am 16. November um 20 Uhr im Palais Liechtenstein ein persönliches Erlebnis . Die musikalische Umrahmung besorgt Diethard Kopf auf der Gitarre. „Min gröschta Wunsch“ ist ab dem 16. November in den Filialen der Bank Austria und allen Lebenshilfe-Verkaufsstellen um 13 Euro.    

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • „Min gröschta Wunsch“ – Adventliches zum (Vor-) Lesen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen