Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Le Passepartout“ in allen Farben dieser Welt

Sonja Köstl mit Tochter Stefanie dürfen sich über 10 Jahre Erfolgsgeschichte "Le Passepartout" freuen.
Sonja Köstl mit Tochter Stefanie dürfen sich über 10 Jahre Erfolgsgeschichte "Le Passepartout" freuen. ©Gerty Lang
  Seit 10 Jahren gibt es das „besondere“ Geschäft für Rahmen und Kunst. Lustenau. Feste soll man ja bekanntlich feiern wie sie fallen. Das dachte sich auch Sonja Köstl. Gemeinsam mit ihrem Mann Erich gebar sie vor 10 Jahren die Idee, eine Brücke zwischen Bild und Rahmen zu schaffen.
10 Jahre "Le Passepartout"

„Das Passepartout ist der gestalterische Vermittler zwischen Bildmotiv, Rahmen und Umfeld. Es lässt dem Bild Raum zum Atmen und hilft, dessen Ausstrahlung zu entfalten“, erzählt die sehr an Kunst interessierte Geschäftsinhaberin. Zu den Passepartouts kamen später auch die Rahmen, die mit dem Passepartout eine harmonische Einheit bilden. „In diesen 10 Jahren haben sich auch ganz tolle Freundschaften entwickelt, so dass ich mich vor einigen Jahren entschlossen habe, autodidaktischen Künstlern eine Plattform für ihre Werke zu ermöglichen.“ Es entstand die Galerie im Glashaus. In den Monaten Mai und Juni präsentiert die Harder Malrunde mit Werner Bösch, Rosi Tomio, Gunbritt Alexandroff, Adolf Mitterdorfer und Gerda Peschl Aquarelle, Acrylbilder und Zeichnungen mit Grafitstift. Und natürlich hält Sonja Köstl im Mai auch für jeden Besucher eine Überraschung parat. So ließen es sich unter anderen die Fotokünstler Dietmar Wanko mit Erika und Manfred Blum, Claudia Jenny (Bildcentrum Hard), Carmen Bösch, Max Wild von der Val Reno Jazzband, sowie Peter und Heidi Fink (Stahlbau und S’Lädele) nicht nehmen, zu diesem besonderen Anlass ihre Aufwartung zu machen. Aber auch Erich Krupicka mit Phyllis aus New Orleans sah man unter den Gästen. Mit rockigem Livesound vom Feinsten unterhielt die Band „The Idols “ die zahlreichen Besucher. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • „Le Passepartout“ in allen Farben dieser Welt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen