Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„I dr Büacherei wars voll schö!“

Mit Begeisterung stürzten sich die Kleinsten ins "Lesevergnügen".
Mit Begeisterung stürzten sich die Kleinsten ins "Lesevergnügen". ©Bibliothek Satteins
Satteinser Spielgruppe erforschte im Zuge des Weltspieltages die Bücherei   Satteins. Da staunten selbst die erfahrensten Bibliotheksmitarbeiterinnen, als sich vor kurzem die allerkleinsten Satteinser Spiel- und Lesemäuschen auf den Weg in die Satteinser Bibliothek machten.
Weltspieltag mit der Spielgruppe

Bepackt mit Rucksack, unterstützt vom Bollerwagen und mit einer riesigen Portion Neugierde beschnupperten insgesamt vierzig Kinder der Spielgruppe Satteins die Bücherei. Manche waren schon etwas vertraut mit den Räumlichkeiten, andere wiederum bewunderten die wunderbaren Schätze, die sie hier entdeckten.

„ Anlässlich des Weltspieltages wollten wir ganz gezielt eine Aktion für die Allerjüngsten anbieten und ermöglichten deshalb der Spielgruppe, an drei verschiedenen Tagen zu uns in die Bibliothek zu kommen und zu genießen“, berichtet Margit Brunner-Gohm, die sich gerne in den Dienst der Kleinsten stellte.

Und genießen konnten die Kinder die wunderbare Erzählung des kleinen Regenbogenfisches  und machten mit Begeisterung mit, als sie sich als kleine Regenbogenfische  innerhalb der Bücherei auf die Suche nach den verlorenen Schuppen machen durften. Dass sie dann noch Fische basteln und mit nach Hause nehmen durften, das gefiel allen sehr. „Des isch voll supr do gsi!“, begeisterte sich einer der Knirpse über den Ausflug in die Bibliothek.

„Unser Ziel war, dass selbst die Allerkleinsten entdecken können, welche Schätze in einer Bücherei gefunden werden können. Mit dem Begreifen, dem Anschauen, dem miteinander Erleben und Erfahren möchten wir die Kinder hellhörig machen, möchten ihr Interesse wecken und ihnen das Geheimnis mitgeben, welche Abenteuer in Form von Büchern in unseren Köpfen erlebt werden können“, so Margit Brunner-Gohm.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • „I dr Büacherei wars voll schö!“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen