Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Gestörte Kindheit?“ – Wie verhaltensauffällig sind unsere Kinder?

Referentin Alice Hagen-Canaval
Referentin Alice Hagen-Canaval ©KAB

Donnerstag, 26. April 2012, 20:00 Uhr

Bildungshaus St. Arbogast, Götzis

ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung) und Lernstörungen wie Legasthenie und Dyskalkulie werden um ein vielfaches häufiger diagnostiziert als noch vor Jahren.

Das liegt zum einen daran, dass mehr Erkenntnisse über diese Störungen vorliegen, zum anderen wird vieles nicht mehr toleriert oder akzeptiert. Typische Symptome und Verhaltensweisen der Kinder werden genauer betrachtet und bewertet.

Was (ver)stört das Verhalten unserer Kinder? Leidet unsere Gesellschaft an Hyperaktivität? Warum wird die Kindheit immer kürzer?

Diesen und anderen Fragen soll gemeinsam mit Interessierten nachgegangen werden.

Referentin: Alice Hagen-Canaval (DSA, betr. oec.), Fachbereichsleitung Ambulanter Familiendienst Vorarlberger Kinderdorf

Kursbeitrag: € 10,- / Ermäßigung Vorarlberger Familienpass: – € 3,- / Ermäßigung KAB-Mitglieder: – € 1,-

Anmeldung: KAB-Büro: Tel. 05523/53147, E-Mail: kab@kab-vorarlberg.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • „Gestörte Kindheit?“ – Wie verhaltensauffällig sind unsere Kinder?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen