Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Gemeinsam für Pascal“ auf dem blanken Eis

Die „Firefighters“ und die „Galgenfighters“ erspielten 9.500 Euro für den 14-jährigen Pascal.
Die „Firefighters“ und die „Galgenfighters“ erspielten 9.500 Euro für den 14-jährigen Pascal. ©TF
Weitere Bilder vom Charity-Eishockeymatch

Hohenems. 9.500 Euro für den mehrfach behinderten Pascal erbrachte das bereits 7. Charity-Eishockeymatch, das die „Firefighters“ von der Freiwilligen Feuerwehr und die „Galgenfighters“, das Team der Funkenzunft Galgenbrüder, unter dem Motto “Gemeinsam für Pascal” am 27. Dezember auf der Hohenemser Kunsteisbahn austrugen.

Und wie schon in den Vorjahren stellten sich etliche Promis in den Dienst der guten Sache. So verstärkten etwa AK-Präsident Hubert Hämmerle und FPÖ-Klubobmann Dieter Egger sowie Wolfgang Fetz (Kdt. FF Dornbirn) und Florian Kremmel (Vize-Kdt. FF Lustenau) das Team der „Firefighters“. Auf Seiten der „Galgenfightes“ machten ÖSV-Slalomläufer Patrick Bechter und Motorsportler Christian Klien eine gute Figur auf dem blanken Eis.
Vor einer gut gefüllten Zuschauertribüne endete die bis zum Schluss spannende Begegnung 4 : 4, wobei die Promis drei der acht Treffer beisteuerten. Christian Klien erzielte zweimal nach Assists von Galgenbrüder-Obmann Matthias Brotzge und Patrick Bechter den Ausgleich für die Galgenbrüder, Dieter Egger stellte sich nach einem Zuspiel von AK-Präsident Hämmerele ebenfalls mit einem Treffer ein. Nach einem 1 : 1 im Penaltyschießen zeigten sich schließlich beide Teams mit dem gerechten Unentschieden zufrieden.
Zufrieden mit der schönen Summe von 9.500 Euro waren auch FF-Kommandant Robert Franz und Galgenbrüder-Chef Matthias Brotzge, die als Organisatoren des Charity-Eishockeymatchs zusammen mit allen Akteuren den Scheck an den 14-jährigen Pascal übergaben. Der nunmehr 14-jährige Hohenemser hat seit seiner Kindheit mit körperlichen und geistigen Defiziten zu kämpfen, ist auf Pflege rund um die Uhr sowie auf den Rollstuhl angewiesen. Um seiner Familie die Arbeit etwas zu erleichtern, benötigt Pascal neben verschiedenen Therapien auch einen Wannenlift und demnächst auch einen neuen Rollstuhl.
Ein Paar Head-Ski als Hauptpreis des in der Pause durchgeführten Puckspieles, für das rund 300 Pucks verkauft wurden, gewann der frühere FF-Kommandant Reinhard Amann, Bgm. Richard Amann musste sich mit einer Damensporthose begnügen. Neben zahlreichen Freiwilligen der Feuerwehr und der Galgenbrüder, darunter FF-Kdt-Gattin Birgit Franz und Bgm.-Gattin Anni Amann, waren auch etliche Emser Palast-Tätscher unter Obmann Martin Hämmerele sowie Tobias Gächter als Moderator im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • „Gemeinsam für Pascal“ auf dem blanken Eis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen