Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Fritsch am Berg“ hilft mit

Thomas Fritsch (Berggasthof Fritsch) & Annika Friedrich aus Hörbranz
Thomas Fritsch (Berggasthof Fritsch) & Annika Friedrich aus Hörbranz ©Diana Sicher-Fritsch

Der stolze Betrag von 945,- Euro wurde von Thomas Fritsch an Annika Friedrich übergeben.
Das Geld gelangt durch Frau Friedrich in das Selbsthilfezentrum Jabulani in Südafrika.

Das Zentrum ist wie ein kleines Dorf aufgebaut und bietet Frauen und Männern gute Arbeitsplätze. Das Geld kommt zum Beispiel der Medizinischen Versorgung und den Kindern als Schulgeld zugute.

Annika Friedrich aus Hörbranz hat selbst zwei Sommer lang in dem Zentrum ehrenamtlich mitgearbeitet. „Das Leuchten der Kinderaugen, ihr Lächeln und ihre Umarmungen sind der Lohn für meine Arbeit.“ 

Der Spendenbetrag ist der Erlös aus der „Berger-Weihnachtsfeier“. Die Bewohner des Pfänders werden vom Berggasthof Fritsch zu einem köstlichen dreigängigen Menü eingeladen und spenden dabei jedes Jahr für einen guten Zweck.

Berggasthof Fritsch, Lochau
www.fritschamberg.at

Selbsthilfezentrum Jabulani
www.jabulani-centre.org

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • „Fritsch am Berg“ hilft mit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen