Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Eine kulinarische Weltreise“ im neuen Hofsteiger

Aperitif für Valentin Winder.
Aperitif für Valentin Winder. ©Walter Moosbrugger
Für Irina und Maarten Boers ging mit der Neueröffnung des Schwarzacher „Hofsteiger“ ein Traum in Erfüllung. Die gebürtige Schwarzacherin und der Niederländer waren zuvor viele Jahre in Europa und Asien unterwegs und bringen daher auch viel internationale Erfahrung in Sachen Gastronomie mit.
Eröffnung Hofsteiger

„Wir freuen uns, dass so viele der Einladung folgten und laden euch ein, mit uns eine kulinarische Reise um die Welt zu unternehmen“, erklärte Maarten Boers anlässlich der offiziellen Eröffnungsfeier. Gesagt, getan. Die vielen Gäste, darunter Bgm. Manfred Flatz, Martin Pfanner (KfV), LAbg. Michael Ritsch, Heinz Huber (Mohrenbräu), Margot und Valentin Winder (Tischlerei Winder, Alberschwende), Franz und Gabi Eiler (hefel mode+bett), Mathias Auer (VN-Heimat-Anzeigenberatung), Karin und Franco Schneider (Schneider Installationen), Mag. Alfred Steinlechner (Apotheke), Nicola und Markus Böhler (Raiba am Hofsteig), Susanne und Gebi Flatz (Light & Sound), Bettina Lenz (Pilz Lenz) und Elisabeth Mayr (Mayr Record Scan), „checkten“ vor dem Restaurant ein und starteten die Reise von Station zu Station. Während es in der Kellergrotte gefüllte Champignons und Austernpilze zu genießen gab, wurden etwa im Nobelrestaurant „Zum Boers“ feine Canapées serviert. Im Bräukeller gab´s eine deftige Spanferkel-Partie, während
asiatische Köstlichkeiten in der Gallerie verköstigt wurden. Und an den Stationen Spanien und Norwegen im Saal gönnten sich die Gäste feine Tapas und frische Austern. Kurzum, ein außergewöhnlicher Genussreigen in außergewöhnlichem Ambiente. Klar, dass sich die Servicecrew, wie etwa Restaurantleiter Franc Dumitraskovic mit „Schottenrock“, in eigens zu den Stationen passende Gewänder warf. Mit einem Feuerwerk und einem Glas Sekt unter freiem Himmel wurde die „Weltreise“ abgeschlossen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • „Eine kulinarische Weltreise“ im neuen Hofsteiger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen