Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Die Bar im Freien”

Bregenz. Der Michael-Felder-Verein lud zur Lesung aus dem neuen Buch „Die Bar im Freien” der Schriftstellerin Monika Helfer in den Kuppelsaal der Vorarlberger Landesbibliothek.
Lesung im Kuppelsaal

 

Monika Helfer hat viel zu erzählen: In diesen über 100 Kurz- und Kürzestgeschichten, die Titel tragen wie Tier auf der Bühne, Männer und Frauen oder Der Schlaf ist eine Rose, treten oft Menschen auf, die sich nach etwas sehnen, die verloren wirken oder verlassen wurden; Junge und Alte, Arme und Reiche. Reales Leben und Fantastisches verbinden sich zu einer eigenen Welt. Monika Helfer schreibt schnörkellos, präzise und immer auf ein Ziel hin. Genau damit fesselt sie den Leser. In ihren Texten bleibt sie freilich nicht an der Oberfläche – sie bewegt sich auch in Themengebieten, die allzu oft tabuisiert werden.

Monika Helfer, geb. 1947, lebt in Hohenems. Zahlreiche Publikationen, u. a. Oskar und Lilli 1994, Mein Mörder 1999, Bevor ich schlafen kann 2010. Robert-Musil-Stipendium, Österreichischer Würdigungspreis für Literatur u. a.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • „Die Bar im Freien”
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen