AA

„Demenz verstehen“: SeneCura Forum Demenz lud zum Infoabend

Hochrangige Experten diskutierten im gemütlichen Rahmen

Hohenems. “Demenz verstehen” – unter diesem Motto wurde am Dienstag im Löwensaal Hohenems ein Diskussions- und Vortragsabend mit hochrangigen ExpertInnen und 250 interessierten Gästen abgehalten. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch das neue Fachbuch “Demenz verstehen – Leitfaden für die Praxis” vorgestellt. Es ist ein Nachschlagwerk für alle, die beruflich oder privat mit Demenz zu tun haben.

Die Zahl der demenzkranken ÖsterreicherInnen steigt besorgniserregend: Laut einer aktuellen Allianz-Studie wird sie sich bis 2050 auf etwa 270.000 Menschen verdoppeln. Jeder zehnte über 60-Jährige ist betroffen. In Hohenems wurde jetzt ein Informationsabend zum Thema Demenz veranstaltet, bei dem hochkarätige Experten über das Thema diskutierten, darunter Primar Dr. Albert Lingg vom Landeskrankenhaus Rankweil, Michael Schmieder vom Demenz-Kompetenzzentrum Sonnweid, Norbert Schnetzer von der aktion demenz, Architekt DI Michael Heim sowie Dr. Remo Schneider, Geschäftsführer von SeneCura. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Forum Demenz, einem internationalen Zusammenschluss von SeneCura Österreich, Senevita Schweiz und der Demenzklinik Sonnweid bei Zürich.

Demenzbetreuung in der Praxis

Nach der Einführung durch SeneCura-Geschäftsführer Dr. Remo Schneider und Impulsvorträgen von Prim. Dr. Albert Lingg und Michael Schmieder diskutierten die Demenz-Experten im Rahmen einer Podiumsdiskussion, die von Marlies Mohr von den Vorarlberger Nachrichten moderiert wurde. Neben aktuellen Ergebnissen der Forschung wurde auch über die praktischen Möglichkeiten der Behandlung von DemenzpatientInnen debattiert. Für viele der anwesenden Gäste waren vor allem diese praxisorientierten Ratschläge zum Umgang mit Demenzkranken besonders hilfreich.

Informeller Gedankenaustausch bei kulinarischen Schmankerln
Bei stimmungsvoller Musik und einem Schmankerl-Buffet konnten sich die Redner und Gäste im Anschluss im gemütlichen Rahmen austauschen. „Demenz ist besonders im Bereich der Pflege und Betreuung älterer Menschen ein zentrales Thema, das laufend an Bedeutung gewinnt. Wir möchten Menschen mit Demenz auf eine bereichernde Art begleiten und ihnen auf Augenhöhe begegnen. Veranstaltungen wie diese sind besonders wichtig, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und den PatientInnen die bestmögliche Betreuung garantieren zu können. Ich freue mich sehr, dass wir für unseren Diskussionsabend so viele hochkarätige Experten gewinnen konnten“, zeigt sich Dr. Remo Schneider zufrieden.

Quelle: Presseaussendung

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • „Demenz verstehen“: SeneCura Forum Demenz lud zum Infoabend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen