AA

„Das Tägliche gut bewältigen“

Pfarrer Ratz freut sich auf das neue Kirchenjahr.
Pfarrer Ratz freut sich auf das neue Kirchenjahr. ©ew/afp
Pfarrer Ratz betreut eine aktive Pfarrgemeinde. Aktionen für das „Jahr des Glaubens“ sind geplant.

Für das laufende „Jahr des Glaubens“ plant Pfarrer Hubert Ratz einige besondere Aktionen: Gemeinsam mit dem Pfarrgemeinderat möchte er zum Beispiel im Advent Bibelzitate in den Schaufenstern der Hittisauer Geschäfte ausstellen. In der Fastenzeit wird er wahrscheinlich einen Glaubenskurs oder eine Vortragsreihe anbieten.
Die große Herausforderung für den 43-jährigen Priester sind jedoch nicht solch spezielle Aktivitäten oder die Planung großer Kirchenfeste, sondern: „Das Tägliche gut zu bewältigen“. Bei besonderen Festen wie etwa der Erstkommunion gibt es viele freiwillige Helfer und die Kirche ist an solchen Feiertagen voll. „Die Menschen auch im Alltag anzusprechen ist viel schwieriger.“ Dies könne man nur erreichen, indem man kleine Schritte setzt – „Klinne Küochle backo“, bezeichnet es der gebürtige Bezauer.

Krippe des neuen Krippenvereines

„Klinne Küochle“ backen er, der Pfarrgemeinderat und sonstige Engagierte immer wieder: Paula Bechter etwa schmückt wöchentlich einen Seitenaltar mit Figuren, die eine Szene des Evangeliums der Woche darstellen. Heuer an Weihnachten wird erstmals der vor zwei Jahren gegründete Krippenverein die Krippe in der Kirche aufstellen. 
Wichtige Ereignisse im vergangenen Jahr waren der Einzug von geistlichen Schwestern in Hittisau, die sich bereichernd in der Pfarre einbringen, sowie die Pfarrgemeinderatswahl im März. Jetzt ist dort „eine Mischung aus denen, die bereits drinnen waren und neuen jüngeren Vertretern“, sagt der Priester. Ebenfalls bedeutend war die Renovierung der Totenkapelle. Der Raum wurde mit einer neuen Beleuchtung versehen, die Wände und die Decke bekamen einen frischen Anstrich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hittisau
  • „Das Tägliche gut bewältigen“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen