Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Arbeit macht das Leben süß …“ Arbeit – eine Gratwanderung zwischen Lebenserfüllung und Erschöpfung

Referent Ing. Helmut Hohengartner
Referent Ing. Helmut Hohengartner ©KAB

Montag, 5. November 2012, 19:30 Uhr, Bildungshaus St. Arbogast, Götzis

„… Faulheit stärkt die Glieder“ beginnt ein Spruch, den mein Vater gelegentlich zitierte. Der Spannungsbogen zwischen Schaffen, Fleiß, Mühe, Erfolg, Geld verdienen auf der einen Seite und Freizeit, Vergnügen, Erholung, Erlebnis sowie Genuss auf der anderen Seite zeichnet die tägliche Realität vieler Menschen nach. Doch werden die Vorzeichen verkehrt, so wird klar, dass das Eine ohne das Andere nicht bestehen kann. Pensionsschock, Identifikationskrise, Burn-out, aber auch Langeweile, Konsumsucht und Freizeitstress sind Phänomene unseres Alltags.

Wie kann es gelingen, zwischen den beiden Polen Ausgleich zu schaffen? Besteht darin ein Weg zur Erfüllung anstatt zur Erschöpfung? Anhand von Gedanken und Beispielen aus der täglichen Praxis soll zum Nachsinnen und Diskutieren angeregt werden.

Referent: Ing. Helmut Hohengartner, Rankweil, selbstständiger Unternehmensberater, Coach und Trainer, Beraterausbildung in Existenzanalyse und Logotherapie

Freier Eintritt

Anmeldung: KAB-Büro: Tel. 05523/53147, E-Mail: kab@kab-vorarlberg.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • „Arbeit macht das Leben süß …“ Arbeit – eine Gratwanderung zwischen Lebenserfüllung und Erschöpfung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen