AA

„Alles im Grünen“ in der Stadtbücherei

Die Stadtbücherei lud zum deutsch-irischen Abend im Zeichen von St. Patrick.
Die Stadtbücherei lud zum deutsch-irischen Abend im Zeichen von St. Patrick. ©Laurence Feider
St. Patrick in the Library

Mit einem literarisch-musikalischen Abend wurde St. Patricks Day gefeiert.

Dornbirn. Bereits der Eingang und das Stiegenhaus der Stadtbücherei waren am Freitag mit grünen Kleeblättern ausgelegt. Alles stand im Zeichen des irischen Nationalheiligen St. Patrick, dessen Feiertag die Iren auf der ganzen Welt am 17. März feiern. Auch in Dornbirn wollte man mitfeiern und so war der kleine Raum unterm Dach bis auf den letzten Platz gefüllt, als das Team der Stadtbücherei zum ersten „St. Patrick in the Library“ einlud. Ulrike Unterthurner, Leiterin der Stadtbücherei, freute sich so viele Fans der grünen Insel, unter ihnen die irischstämmige Stadträtin Marie-Louise Hinterauer die den Abend mitinitiiert hatte, zu begrüßen. Im Anschluss entlockte sie dem in Vorarlberg lebenden Iren Mark Hegarty alle Geheimnisse rund um den Heiligen Patrick und den „Shamrock“.

Den musikalischen Auftakt machten Isabella und Bettina Moser (Violine, Flöten und Gesang) mit Markus Muther am Klavier und am Akkordeon. Mit irischen Weisen und Liedern begleiteten sie den literarischen Abend. Judith Hegarty gab kurze Einführungen in die Märchen- und Literaturwelt Irlands sowie in das heutige Irland fernab sämtlicher Klischees. Abwechselnd rezitierten Mark Hegarty und Elisabeth Gunz Gedichte, Märchen und Texte bekannter irischer Autoren in Englisch und in Deutsch. Dazwischen ließen Bilder der grünen Insel Fernweh aufkommen und zauberten den Hauch einer Welt voller Kobolde, grüner Wiesen, rauher Landschaften und uriger Pubs nach Dornbirn. Zum Abschluss ließen die Irlandfans den Abend bei einem für Irland völlig untypischen kühlen Weißwein ausklingen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • „Alles im Grünen“ in der Stadtbücherei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen