AA

„Alle haben „Ja“ gesagt“

Sehr gerne übt Jodok Wüstner seine Aufgabe als Standebeamter aus.
Sehr gerne übt Jodok Wüstner seine Aufgabe als Standebeamter aus. ©Beate Reutz
Seit über zwanzig Jahren begleitet Jodok Wüstner Paare in ihre gemeinsame Zukunft.   Satteins. Strahlende Gesichter, Freudentränen, emotionale Momente, kribbelnde Spannung, berührende Augenblicke.
Jodok Wüstner, Standesbeamter in Satteins

All diese Schlagworte könnte Jodok Wüstner als häufige Begleiter seines Arbeitsalltages sehen, denn in seiner Funktion als Standesbeamter wird er immer wieder emotional sehr berührt.

Begonnen hat diese besondere Aufgabe vor exakt 23 Jahren, als im Standesamtsverband Satteins ein personeller Wechsel erfolgte. Für den jungen Gemeindebediensteten Jodok Wüstner war dies nun eine ganz tolle Möglichkeit, den schönsten Tag vieler Paare in seiner Funktion als Standesbeamter zu begleiten und zu gestalten.

Erlebt hat Jodok Wüstner dabei schon eine ganze Menge: „Ich habe in dem knappen Vierteljahrhundert 560 Trauungen gestaltet und somit haben insgesamt 1120 Personen „ja“ zu mir gesagt. Die allererste Trauung war sicher ganz besonders, da die Brautleute auch gute Bekannte von mir waren. In Erinnerung ist mir geblieben, dass ein Sektkorken beim Öffnen eine Glühbirne erwischt hat“, lächelt Wüstner.

Richtig gerührt und auch ein wenig emotional wird Jodok Wüstner, wenn die Trauungen musikalisch untermalt werden. „Das sind dann schon Momente, bei denen ich selbst gelegentlich zum Taschentuch greifen muss“, schmunzelt er und erzählt dabei die Geschichte, als eine ganze Hochzeitsgesellschaft dem überraschten Brautpaar als Chor den Song aus dem Film „Wie im Himmel“ gesungen hat. „Gut, dass überall Taschentücher deponiert waren, denn hierbei blieb kein Auge trocken“, so Wüstner.

Seine Aufgabe als Standesbeamter nimmt Jodok Wüstner sehr ernst und betont, dass er die Institution „Ehe“ immer noch als sehr wichtige Sache ansieht.

Heutzutage ist das Durchschnittsalter einer heiratswilligen Person etwa 30 Jahre, die jüngste Frau, die Wüstner ehelichte, war knapp unter 18 Jahre, die älteste Person war bereits 73.

Und geheiratet wird in Satteins sehr viel, gilt doch der Trauungssaal, der sich im Keller des ehemaligen „Gasthof Schäfle“ befindet, als äußerst romantisch und stilvoll. Zirka 45 Paare gehen jährlich in Satteins den Bund der Ehe ein, jedoch nur etwa die Hälfte dieser Paare gehört dem Standesamtsverband Satteins an, der Rest findet einfach Gefallen an diesem besonderen Ambiente und reist teilweise auch weit an.

„Das am weitesten entfernte Paar kam aus London, ich habe aber auch schon ein Paar aus Wien getraut“, freut sich Wüstner über den „guten Ruf“ des Standesamtes Satteins.

 

 

Factbox:

Name: Jodok Wüstner

Geb. 29.8.1961

Wohnort: Satteins

Familie: verheiratet, 2 Kinder

Lieblingsspeise: Hausmannskost

Hobbies: Motorradfahren, wandern, lesen

Zuletzt gelesenes Buch: Ruediger Dahlke, Peace Food

                                          J.R.R. Tolkien: Herr der Ringe

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • „Alle haben „Ja“ gesagt“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen