AA

“Exlibris“ - Bild und Sprache im Spannungsfeld

Ende November wird die Bücherei mit einer Ausstellung zusätzlich bespielt.
Ende November wird die Bücherei mit einer Ausstellung zusätzlich bespielt. ©Bücherei
Elsbeth Tatarczyk–Wel te stellt ab Ende November in der Bücherei am Dorfbach in Hard aus.Die Eröffnung der Ausstellung findet am Freitag, 30.November 2012 um 19 Uhr in der Bücherei am Dorfbach statt. Die Ausstellung ist bis 23.

Dezember 2012 während der Öffnungszeiten der Bücherei zu besichtigen.

Die Künstlerin
Elsbeth Tatarczyk-Welte, geb. 1941 in Bregenz, war von 1963 – 1971 Privatschülerin von Prof. Fritz Krcal, durch den sie anfangs stark beeinflusst wurde. Seit 1973 lebt die Künstlerin in Bonn. Sie arbeitet mit einer großen Bandbreite an Materialien und Techniken, jeweils passend zum Thema und zur Botschaft, die dem Betrachter übermittelt werden soll.
 
Die Ausstellung
“Exlibris” transferiert – das Wort verdichtet zum Bild: Bild und Sprache im Spannungsfeld – über(ge)setzt in eine weitere Dimension. Das ist die Ausstellung von Elsbeth Tatarczyk-Welte, die aufgewachsen ist zwischen Wort und Bild, zwischen Berg und See, wo Veränderung den Rhythmus bestimmt, die Variation im Ganzen mündet.
Variationen zum Buch durch das Bild ist die Wahrnehmung der Künstlerin, die sie dem Betrachter vermitteln möchte. Sehr oft ist ihr Schaffen themenzentriert aus einem persönlichen Bedürfnis, weil sie neugierig ist. Die Welt in ihrer Vielfalt entdeckt sie für sich durch ihr Werk: Stück für Stück. Neugierig ist sie vor allem auf Menschen und deren geistige Leistung. Deshalb ist es nahe liegend, sich mit Literatur im weiteren Sinne und im engeren mit dem “Buch” zu befassen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • “Exlibris“ - Bild und Sprache im Spannungsfeld
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen