AA

„Vorarlberger Weg weiter fortführen“

Bregenz - Wilfried Hopfner wird Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen-Landesbank. Zum Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden wurde Johannes Ortner nominiert.

Der Betriebsökonom Wilfried Hopfner (50) wurde vom Aufsichtsrat der Raiffeisenlandesbank zum Vorsitzenden des Vorstandes und damit zum Nachfolger von Karl Waltle nominiert, der mit 31. Dezember 2008 in den Ruhestand treten wird.

Kontinuität gesichert

Hopfner ist seit 1983 bei Raiffeisen und seit 1. Juli 1993 Geschäftsleiter bzw. Vorstand der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg.

Nach seiner Nominierung meinte der gegenüber den „VN“: „Ich freue mich sehr, dass Karl Waltle, der ja noch 15 Monate seine Funktion ausüben wird, schon jetzt sehr aktiv die Weichen für die Zukunft gestellt hat. Damit ist die Kontinuität jenes Weges, den er geprägt hat, gesichert. Dazu gehört vor allem das gute Verhältnis zwischen den Raiffeisenbanken und der Raiffeisenlandesbank. Ich werde diesen Vorarlberger Weg fortführen.“

Herausforderungen

Wie Hopfner weiter ausführte, kämen viele neue Herausforderungen auf die Bank zu. „Ganz wichtig wird für mich die Positionierung der Raiffeisenlandesbank als Qualitätsanbieter sowohl für die Privatkunden als auch für die Wirtschaft. Wir sehen uns als finanzieller Nahversorger aus der Region und für die Region.“

Hopfner wird als Vorstandsvorsitzender für die strategische Weiterentwicklung der Raiffeisen-Bankengruppe verantwortlich sein.

Johannes Ortner kam nach einer zehnjährigen Tätigkeit im deutschen Genossenschaftssektor vor zwei Jahren in den Vorstand der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg. Als Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden wird er die Marktbereiche verantworten.

Zur Ergänzung der Achse HopfnerÖOrtner wird eine weitere Vorstandsposition ausgeschrieben. Das neue Vorstandsmitglied wird u. a. für die Informationstechnologie der Raiffeisen Bankengruppe Vorarlberg verantwortlich sein.

Die formelle Bestellung des neuen Vorstandes wird in der Generalversammlung der Bank im Juni 2008 erfolgen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • „Vorarlberger Weg weiter fortführen“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen