Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Tierisches Konzert“ in Schwarzenberg

Schwarzenberg/Götzis -  „Mensch! Tierisch“ lautete das Motto beim Konzert des Musikverein Egg im Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg und in Götzis. Kapellmeister Christof Weidinger, der zum 20. Mal beim Konzert des MV Egg am Dirigentenpult stand, und seine Musiker luden die Besucher ein, in eine von Musik geprägte Tierwelt einzutauchen.

Einige der Stücke wurden von Daniela Fetz grafisch untermalt. Den Auftakt machte Gioacchino Rossinis Overture „Die diebische Elster“. Nach Johan de Meijs „Aquarium“ folgte das sinfonische Gedicht „El Golpe Fatal“. Dabei zeichnete Dirk Brosse in musikalisch ausdrucksstarken Bildern einen lateinamerikanischen Stierkampf, eine „corrida de torros“ nach. Von der feierlichen Eröffnung der corrida, über den verhängnisvollen Schlag bis hin zur Ehrenrunde des siegreichen Matadors konnte der Zuhörer den Verlauf dieses spannenden Zweikampfes verfolgen.
Die Beziehung des Menschen zum Tier stand dann auch in Moby Dick („Of Sailors And Whales“) im Mittelpunkt. In Francis McBeeths Komposition „begaben“ sich die Musiker mit Kapitän Ahab auf die schicksalhafte Fahrt des Walfangschiffes „Pequod“.
Im Anschluss an Stephen Melillos „Haji“ endete mit Camille Sain-Saëens „Karneval der Tiere“ die beeindruckende musikalische Reise in die Tierwelt. Selbst bei den Zugaben blieben die Musiker mit dem „Flug der Libelle“ und dem „Pink Panther“ ihrem „tierischen“ Motto treu.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • „Tierisches Konzert“ in Schwarzenberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen