Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Spange“ wurde für Anrainer freigegeben

Die „Spange“ ist nun für den Anrainerverkehr befahrbar.
Die „Spange“ ist nun für den Anrainerverkehr befahrbar. ©TF
Hohenems. Die Verbindung zwischen Diepoldsauer Straße und Angelika-Kauffmann-Straße, die sogenannte „Spange“, ist seit 17. Oktober befahrbar – allerdings nur für den Anrainerverkehr.

Das Verbindungsstück wurde nun asphaltiert, und auch die Abdichtung auf der Emsbachbrücke wurde fertiggestellt. Anschließend wird hier die Pflasterung aufgebracht. Auch mit der Versetzung der Lärmschutz-elemente wurde bereits begonnen. Ebenso werden die Asphaltierungsarbeiten im Abschnitt Emsbachbrücke bis Spange weitergeführt. Der Kreuzungsbereich Graf-Maximilian-Straße/Angelika-Kauffmann-Straße ist weiterhin gesperrt. Die Verlegung der Nahwärmeleitung in der Schweizer Straße wurde ebenfalls begonnen. Voraussichtlich in der Kalenderwoche 46 soll dann die Verlegung der Nahwärmeleitung in der Harrachgasse erfolgen. Dann wird die Harrachgasse gesperrt und der Verkehr wird über die Spange und die Schweizer Straße umgeleitet. Für Anrainer besteht weiterhin die Möglichkeit, sich im Baucontainer am Emsbach (Angelika-Kauffmann-Straße/Schillerallee) jeweils am Donnerstag ab 14 Uhr über den Baufortschritt zu informieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • „Spange“ wurde für Anrainer freigegeben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen