Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Oho“-Vorarlberg“: Klaus katapultierte sich auf den 5. Platz in der Gemeindewertung.

Volle Karft voraus: beim Bugeerun war ganzer Einsatz gefragt.
Volle Karft voraus: beim Bugeerun war ganzer Einsatz gefragt. ©Markus Gmeiner
Klaus (VN) Hochstimmung herrschte am vergangenen Sonntag bei der Hauptschule Klaus. Unter lautstarkem Applaus von mehreren hundert Zuschauern wetteiferten neun Teams mit je vier Per­sonen aus den Gemeinden Klaus, Weiler, Fraxern und Viktorsberg um die höchste Punkteanzahl bei Spielen wie Bungeerun, Riesenkicker sowie beim „Oho“-Vorarlberg-Quiz mit Moderator Roberto Kalin.

Dabei katapultierten die Klauser Teams ihre Heimatkommune mit 428,54 Punkten auf den fünften Platz der Gemeindewertung. Den Tagessieg sicherte sich das Team „KSK Klaus“ Bei den meisten Spielstati­onen spielten Muskelkraft, Geschicklichkeit und Wagemut eine wichtige Rolle.

 Im Zelt hingegen war Köpfchen gefragt: Moderator Roberto Kalin schlüpfte wieder einmal in die Rolle von Armin Assinger und stellte den Kandidaten knifflige Fragen beim „Oho Vorarlberg“-Quiz. Wer über die VKW und die „VN“ besonders gut Bescheid wusste, konnte hier wichtige Punkte sammeln. Viel Applaus wurde nicht zuletzt auch dem Promigast von „Oho Vorarlberg“, Sängerin Christine Nachbaur, zuteil. Die Götznerin gab auch zwei Lieder zum Besten.

Gemütlich im Festzelt

Während die Spieler im Schweiße ihres Angesichts um Punkte kämpften, konnten es sich Besucher bei guter Bewirtung gemütlich machen. Auch für die kleinen Zaungäste war vorgesorgt. Sie durften sich im Kinderspiel paradies mit Hüpfburg, Kinderzeitung und Sandkasten sowie mit dem Basteln von Buttons vergnügen. Bereits am 20. Juli geht das von den „VN“ und „VKW“ initiierte Gemeindespiel in Lech in die nächste Runde. Welche Gemeinde schlussendlich Sieger wird und die 10.000 Euro für einen sozialen Zweck gewinnt, entscheidet sich am Ende der Spielserie im Oktober 2008.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klaus
  • „Oho“-Vorarlberg“: Klaus katapultierte sich auf den 5. Platz in der Gemeindewertung.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen