Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Musik in der Pforte“

„Musik in der Pforte“ heißt jene musikalische Reihe, die auf Raritäten und Entdeckungen setzt. Ensemble [54,5 KB] Konzerte [147 KB] Musikalische Spaziergänge [71,5 KB]

Unter der Leitung des Vorarlberger Musikers und Konservatoriumsprofessors Klaus Christa hat sich die Reihe in kurzer Zeit etablieren können.

Auch heuer bietet man wieder ein außergewöhnliches Programm. Es beginnt mit Mozarts „Kegelstatt-Trio“ am 6. Februar  und enthält etwa auch Auszüge aus dem Klavierbüchlein von Anna Magdalena Bach, der Ehefrau von Johann Sebastian Bach, oder Tanzmusik von Franz Schubert.

Exklusive Ensembles wurden als Interpreten eingeladen und  abgesehen von Konzerten im Pförtnerhaus beim Konservatorium in Feldkirch unternimmt man auch so genannte „Musikalische Spaziergänge“. Sie führen etwa in die Pfarrkirche von Meschach und in die Kirche St. Michael in Feldkirch-Tisis wo Aufführungen stattfinden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • „Musik in der Pforte“
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.