AA

„MORDSFrauen“ morden meisterhaft

Vorarlberger Autorinnen lesen im Theaterkreis Legial. Literaturforum LiLi startet eine neue Lesereihe.

Das Forum für Literaturschaffende und Literaturinteressierte (LiLi) hat am 29. April im Theater „Legial“ mit seiner vierteiligen Lesereihe „LiLi liest leg(i)al“ begonnen. Jede Lesung steht unter einem bestimmten Motto. Zu den verschiedenen Themen schreiben bis zu sechs Autorinnen und Autoren kurze Prosa oder Gedichte. Bei der ersten Lesung zum Thema „MORDSFrauen“ ging es teilweise um hintergründig-witzige Geschichten, um mausetote Männer, die von ihren Frauen mit Gift, einem Hieb auf den Hinterkopf oder einem Tritt ins Tal bzw. ins Jenseits befördert wurden. Es lasen Alexandra Feldmann, Alexandra Feurstein, Doris Gstöhl, Irene Nägele-Schwaiger und Ursula Stöhr.
„Literarisch wird gerne aus Eifersucht und Rache gemordet“, sagt Germanistin Nina Winkler, die gemeinsam mit Doris Gstöhl die Lesung im voll besetzten Theater moderierte. Musikalisch begleitet wurden die Autorinnen von Paul Gstöhl am Saxophon.

Sechs Geschichten von der Liebe

Bei der nächsten Lesung am 26. Mai geht es um das in der Literatur am meisten behandelte Thema, und zwar um die Liebe. Dazu lesen im Theaterkreis Legial Maria Etlinger, Anna Gruber, Cornelia Matt, Ramin Rezvani-Nejad, Birgit Reisch und Katja Strauhs.

Evelyn Brandt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • „MORDSFrauen“ morden meisterhaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen