Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Madrigal Sofia“ zu Gast in Lochau

Lochau – Nach den großartigen Erfolgen in den Vorjahren gab das Solistenensemble „Madrigal Sofia“ unter der Leitung von Prof. Stoyan Kralev und mit Iva Krasteva am Klavier auch in diesem Jahr am 18. Juli 2008 in Lochau am Bodensee wieder ein Konzert. Bilder

Auf dem Programm dieses außergewöhnlichen Konzertabends standen bulgarische und orthodoxe Gesänge sowie ausgewählte Werke aus Opern und Operetten von Verdi, Donizetti, Bizet, Grieg, Puccini oder Delibes. Die zahlreichen Konzertbesucher waren jedenfalls begeistert.

„Madrigal Sofia“ wurde 1972 mit Unterstützung des Ministeriums für Kultur Bulgariens gegründet. In einem lang andauernden Wettbewerb wurden 16 junge professionelle Sänger und Sängerinnen im Alter von 24 bis 30 Jahren angenommen. Jedes Mitglied ist Absolvent der staatlichen Musikakademie in Sofia mit ausgezeichneten vokalen und künstlerischen Fähigkeiten. So kann jedes Chormitglied solistische Partien unabhängig vom Schwierigkeitsgrad ausführen. Madrigal Sofia war schon in fast allen Ländern Europas zu Gast und sorgt immer wieder für ein unvergessliches Erlebnis.

Gemeindereporter: Manfred Schallert

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • „Madrigal Sofia“ zu Gast in Lochau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen