AA

„Luschnouar Kilbi“ am 11. Oktober

©Marktgemeinde Lustenau
Lustenau. Immer am 2. Sonntag im Oktober trifft sich ganz Vorarlberg auf der Luschnouar Kilbi. Beim größten Volksfest im Land bieten 160 Standler ihre Waren feil, in der Luft liegt der typische Duft von frischen „Luschnouar Käsdönnola“, die kleinen Kilbifans können sich auf dem großen Rummelplatz verweilen. Der Eintritt ist frei!

Am Kilbisonntag ist ganz Lustenau und Umgebung auf den Beinen, um Freunde zu treffen und „zom s’frey ha“, wie man hierzulande sagt. Eröffnet wird die Kilbi aus Tradition mit dem Fassanstich des Bürgermeisters, die Pipe wird jedes Jahr per Fallschirm eingeflogen. Der Wein, den Bürgermeister Hans-Dieter Grabher heuer ausschenken wird, ist ein echter Bernecker und stammt aus der Schweizer Nachbarschaft. Für die kleinen Kilbifans gibt es einen großen Rummelplatz mit vielen Attraktionen, auch „Fonkis“ Kran fährt wieder den Panoramalift hoch.

Lustenauer Wirte, Unternehmen und Vereine
Die eigenen Wirte, UnternehmerInnen und Vereine will man auf der Kilbi selbstverständlich stark vertreten sehen. „Fast 1/3 der Aussteller kommen aus der Ort“, berichtet Kilbi-Organisator Gebhard Hämmerle von der Wirtschaftsabteilung der Gemeinde. Sein Tipp: „Bewundern Sie die Oldtimer, die der Oldtimerclub Lustenau heuer zum ersten Mal ausstellt. Sie sollten es auch nicht versäumen, eine frische, original „Luschnouar Käsdönnola“ bei den Lustenauer Bäckern Aicher oder Wund zu probieren“. Dazu gibt es frisch gepressten „Luschnouar Saft“ am Stand der Mosterei Krammel oder ein Gläschen Bernecker Wein, den Kaspar Wetli an seinem Weinstand offeriert.

„Luschnouar“ Derby mit FC und Austria
Nicht als Gegner, sondern für einen guten Zweck stehen sich auf der Kilbi die beiden Lustenauer Fußballvereine FC und Austria gegebenüber. Um 14.30 Uhr treten acht FC und Austria-Profis für ein „Derby“ auf die Bühne und beweisen ihr Ballgefühl. Der FC stellt Phillip Eisele, Marquinhos – Marcos Lopes, Philipp Hagspiel und aus dem Nachwuchs Marc Grabher, von der Austria treten Trainer Edi Stöhr, Harald Dürr, Sidinei de Oliveira und aus dem Nachwuchs Pius Grabher an. Die Ballkünstler jonglieren den Ball, dabei wird jeder erfolgreiche Ballkontakt von der Hypobank mit einem Betrag gesponsert, der dem Lustenauer Hilfswerk zugute kommt.

Lustenau sucht das beste Kilbifoto

Ein richtiger „Kilbisonggl“ steckt zum Kilbigeld heuer seine Fotokamera in die Tasche. Denn der Erste Fotoclub Lustenau sucht den besten Kilbi-Schnappschuss und ruft alle großen und kleinen Besucher auf, besondere Kilbi-Impressionen bildlich festzuhalten. Die Digitalbilder können bis 17.00 Uhr am Stand des Fotoclubs beim Reichshofsaal abgegeben werden. Die besten Schnappschüsse werden prämiert und im Gemeindeblatt veröffentlicht. Zu gewinnen gibt es eine nagelneue Kamera, gesponsert von der Raiffeisenbank, sowei Einkaufs- und Eintrittsgutscheine für Lustenau.

Kommen Sie per Bus: Familien zahlen nur 1x

Wer bequem und umweltfreundlich zur Kilbi anreisen möchte, dem winkt ein attraktives Familienangebot vom Unterlandbus. Familien, die mit dem Bus kommen, zahlen nur für 1 Person hin und retour.

Parken bei Rheinhalle/Parkbad und mit Direktbus zur Kilbi
Die Kilbi-Besucher, die nicht per Bus, Fahrrad oder zu Fuß anreisen können, haben die Möglichkeit, bequem beim Parkbad oder der Rheinhalle zu parken. Von dort fährt auch jede viertel Stunde ein Bus – die Linie 51c – direkt zur Kilbi. 

“Ghörig fäschta”
Die Lustenauer sind bekannt dafür, ordentlich zu feiern. Und ordentlich umweltfreundlich sowieso. „Ghörig fäschta“ gehört seit Jahren zu Festkultur im Ort. Den handfesten Beitrag zur Abfallvermeidung leistet hier der Mehrweg-Becher, der bereits seit 14 Jahren konsequent auf der Kilbi und anderen Veranstaltungen eingesetzt wird.

Luschnouar Kilbi
Sonntag, 11. Oktober, 10-18 Uhr
Zentrum Lustenau

Kilbifäscht mit DJ Michi
Samstag, 10. Oktober 2009, Jahnturnhalle Lustenau
Beginn: 19.30 Uhr, Karten um 6 Euro zzgl Vorverkaufsgebühren bei der Volksbank Vorarlberg, Abendkasse 8 Euro

Kilbikonzert mit Moby Dick (20-Jahr-Jubiläum)
Support: Ninetnine+Chia
Sonntag, 11. Oktober 2009, Jahnturnhalle Lustenau
Einlass: 17 Uhr, Beginn: 18 Uhr, Karten um 10 Euro ausschließlich an der Abendkasse, frühzeitiger Eintritt wird empfohlen.

Quelle: Marktgemeindeamt Lustenau

Kirchplatz, 6890 Lustenau, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • „Luschnouar Kilbi“ am 11. Oktober
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen