AA

„KäseHerbst“ macht auf sich aufmerksam

Mit einer besonderen Agape gab es in zehn Wäldergemeinden am Sonntag Werbung für den „5. Bregenzerwälder KäseHerbst“.
Mit einer besonderen Agape gab es in zehn Wäldergemeinden am Sonntag Werbung für den „5. Bregenzerwälder KäseHerbst“. ©Peter Strauß
„Eigenwerbung“ in zehn Bregenzerwälder Gemeinden mit Käse und „Wälderwin“.

Egg. Am Wochenende hat die fünfte Serie des „KäseHerbstes“ begonnen. Bis Ende Oktober stehen eine Reihe von Veranstaltungen auf dem Programm, mit dem sich die Region in ihrer ganzen Vielfalt präsentieren will.

Höhepunkt im Jahreslauf

Die Dreistufen-Landwirtschaft, die heuer als immaterielles Kulturerbe anerkannt und in das nationale Verzeichnis der UNESCO aufgenommen wurde, erlebt jetzt ihren Höhepunkt im Jahreslauf: Dutzende Herden Alpvieh ziehen buntgeschmückt ins Tal, die Bauern zeigen stolz ihr Vieh auf den zahlreichen Ausstellungen – und diese seit Jahrhunderten zur Tradition im Bregenzerwald gehörenden Anlässe bilden den Hintergrund für den „KäseHerbst“.

„Appetit machen“

Zusätzlich zum umfangreichen Programm haben sich am Wochenende in zehn Gemeinden Tourismusverantwortliche, Gast- und Landwirte zu einer spontanen Aktion zusammengetan und in einer besonderen Agape nach dem Gottesdienst auf den Kirchen- oder Dorfplätzen die Messbesucher zu einer Agape eingeladen, bei der Käse und „Wälderwin“ kredenzt wurden. „Wir wollten damit neugierig machen und ,Appetit wecken‘, den KäseHerbst mit uns zu genießen“, lautete das Motto von Alberschwende über Egg, Lingenau, Hittisau, Sibratsgfäll und Doren oder Andelsbuch, Bezau, Bizau bis Au. VN-STP

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • „KäseHerbst“ macht auf sich aufmerksam
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen