„Highlander“ als Härtetest

Start zum Stadtkriterium 2007 im Zentrum von Ems.
Start zum Stadtkriterium 2007 im Zentrum von Ems. ©THE
Hohenems (THE) Am kommenden Sonntag, 20. Juli, führt der ÖAMTC Radsportverein Hohenems zum 34. Mal die größte Radsportveranstaltung in der Bodensee-Region durch, bei der knapp an die 1000 Teilnehmer erwartet werden. Rund 35.000 Radsportbegeisterte haben sich bisher am Radklassiker „Rund um Vorarlberg (bis 2005) und am „Highlander“-Radmarathon (ab 2006) beteiligt.

Heuer werden die zahlreichen Radsportler aus dem In- und Ausland in 6 bis 7 Stunden 219 Kilometer und 4620 Höhenmeter zurücklegen – bei Sonne, Regen und eventuell Schnee. Nach dem Start um 7 Uhr in Hohenems führt die Strecke über das Bödele in den Bregenzerwald. Über Egg geht es Richtung Hochtannberg (1705 Höhenmeter) und weiter zum Flexenpass am Arlberg – mit 1810 Höhenmetern die Spitze des „Highlanders“. Nach einer rasanten Abfahrt führt die Strecke über Bludenz Richtung Faschinajoch und das Furkajoch zurück nach Hohenems. Die „Tour B“ stellt eine Light-Version des „Highlanders“ dar, überzeugt aber immer noch mit 129 Kilometern bzw. 2650 Höhenmetern. Am Vorabend des „Highlanders“ findet im Stadtzentrum ein hochkarätiges Kriterium statt. Neben Lokalmatador Matthias Brändle (Team Ista) haben auch das Team Volksbank und das Elk-Haus Simplon Team ihre Nennung abgegeben. Vor dem Elite-Rennen ermitteln die Handbiker den Vbg. Landesmeister. Abgerundet wird der Samstag mit Live-Musik, der Martinshof Pasta-Party und einem Info-Dorf mit Ausstellern rund um das Thema Radsport.

Programm

Samstag, 19. Juli 2008 Stadtkriterium 14 Uhr: U-11 14.20 Uhr: U-13 14.45 Uhr: U-15 15.30 Uhr: U-17 16.30 Uhr: Junioren 17.30 Uhr: Handbike (Vbg. LM) 18.45 Uhr: Elite Live-Musik mit „Extra 3“ Sonntag, 20. Juli 2008 7 Uhr: Start „Highlander“ und Tour B 11 Uhr: Eintreffen Fahrer Tour B 14 Uhr: Eintreffen „Highlander“ 16.30 Uhr: Siegerehrung An beiden Tagen: Großes Info-Dorf, Bewirtung im großen Festzelt, Eintritt frei

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • „Highlander“ als Härtetest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen