AA

„Herbert Willi“-Scala

Bielerhöhe
Bielerhöhe ©Symbolbild
Wenn auch im Oktober 2007 ein Schlussstrich unter die Silvretta-Arena gesetzt wurde, so dürfen wir die Welterfolge unseres Komponisten Herbert Willi nicht unbeachtet lassen. Durch Herbert Willi wird der Name Vorarlberg und gleichzeitig auch Montafon in alle Weltteile getragen.

So lauteten dann auch die Schlussworte von Landeshauptmann Dr. Sausgruber beim „VN“-Stammtisch in Schruns: „Dass eine Idee nicht umsetzbar ist, ist keine Schande, wichtig ist nur, mit dem Komponisten in einer guten und ordentlichen Form umzugehen.“

Gleichzeitig forderte er die Verantwortlichen auf, „aus einer schwierigen Situation das Beste zu machen“. Es fehle ein Veranstaltungssaal, ein Hallenbad und auch die Grabserbahn stehen vor dem Aus.

Und genau diese Worte sind beachtenswert. Es wäre doch sinnvoll, als „Ersatz“ für das von der Bevölkerung mehrfach abgelehnte Silvretta-Amphitheater, ein im Montafon längst fälliges Kulturhaus für Konzerte, Theater, Operetten u. v. m. zu erstellen. Dieses Haus sollte entsprechend gestaltet werden und dürfte in Anerkennung der großen Wertschätzung z. B. „Herbert Willi“-Scala benannt werden.

Es ist doch ein großer Wunsch aller Talbewohner, endlich ein entsprechendes Objekt zu bekommen. Gleichzeitig könnte unser Komponist Willi ehrend gewürdigt werden. Dass auch der Montafon-Tourismus große Wettbewerbsvorteile hätte, darf nicht unerwähnt bleiben.

Hans Kasper, Anton-Bitschnau-Strasse 20, Vandans

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vandans
  • „Herbert Willi“-Scala
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen