AA

„Grünes Auge“ vor Realisierung: Quartierpark Mariahilf beschlossen

©Stadtteil Mariahilf
Der Stadtteil Mariahilf in Bregenz-Vorkloster war in den zurückliegenden Jahren einem starken Wachstumsprozess mit entsprechender baulicher Verdichtung unterworfen. Gleichzeitig hat sich im Umfeld der Mariahilfkirche ein sehr lebendiges Stadtteilzentrum entwickelt, und seither gibt es den eindringlichen Wunsch, dort auch ein „grünes Auge“, eine großzügige Erholungszone für die Bevölkerung, zu schaffen.

Dem wird jetzt durch einen Stadtrats­beschluss am 23. April 2009 endgültig Rechnung getragen. Wie Bürgermeister DI Markus Linhart nach der Sitzung berichtete, habe man dem Projekt eines „Quartierparks“ auf den knapp 4.000 m2 großen ehemaligen Angerer-Gründen an der Friedhofgasse zugestimmt. Geplant ist ein Grünraum für die Begegnung von Menschen jeden Alters.

Dem Projekt gingen eine langfristige Ideenfindung und Konzepterstellung unter Einbeziehung der betroffenen Bürgerinnen und Bürger sowie mehrerer sozialer Einrichtungen vor­aus. Die jetzt beschlossene Umgestaltung wird gut 300.000 Euro kosten. Dazu kommen 55.000 Euro für notwendige bauliche Veränderungen an der Friedhofgasse, die zum Beispiel einen entsprechenden Gehsteig erhalten soll. 50 % der Kosten für die Parkanlage werden vom Land übernommen. Die Arbeiten sollen schon im Mai / Juni 2009 beginnen, damit das neue Gelände noch diesen Sommer erstmals genutzt werden kann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • „Grünes Auge“ vor Realisierung: Quartierpark Mariahilf beschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen