AA

„Femail" verzeichnete 2003 stärkere Nachfrage

Auf ein erfolgreiches Jahr kann das Fraueninformationszentrum „Femail" zurückblicken. 3.472 Frauen - um 17% mehr als 2002 - suchten Beratung und Unterstützung.

Schwerpunkte der Beratungsgespräche waren die Unterstützung bei der Berufsumorientierung, beim Wiedereinstieg, bei der Weiterbildung, Arbeitssuche und Bewerbung, Beratung in finanziellen Fragen sowie Informationen für Migrantinnen und Hilfestellung bei Scheidung oder Trennung.

Zufrieden mit dem Ergebnis zeigte sich am Montag „Femail”-Geschäftsführerin Sabine Juffinger: „Vor allem Infogespräche zum Thema Recht sowie Veranstaltungen für Grenzgängerinnen waren gut besucht.” 29,3 Prozent der Frauen nahmen im Rahmen von Veranstaltungen oder bei Einladungen von Organisationen Kontakt zur Frauenservice- und -beratungsstelle auf. 70,7 Prozent suchten das direkte Gespräch mit einer „Femail”-Mitarbeiterin.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • „Femail" verzeichnete 2003 stärkere Nachfrage
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.