„Die Ewigkeit setzt einen Tag“

Hörbranz. Eine Entdeckungsreise zwischen Sabbat und Sonntag, Judentum und Christentum.

Was hat der traditionelle Sonntagszopf mit dem Sabbat zu tun?

Warum brennt in der Synagoge ein Ewiges Licht?

Warum feiern Juden den Samstag und Christen den Sonntag als wöchentlichen Feiertag?

Was geschieht am Sabbat in der Synagoge, was in der häuslichen Feier der Familie?

Welche Berührungspunkte gibt es zwischen der Feier des Sabbats und jener des Sonntags?

Wo liegen die Unterschiede?

Was findet man in jeder Synagoge, was in jeder katholischen Kirche – und was wird man in beiden entdecken?

Diesen und ähnlichen Fragen soll im Rahmen des Vortrags mit anschließender Diskussion nachgegangen werden. Es sind alle herzlich eingeladen, die mehr über das religiöse Judentum wissen möchten und zudem Lust haben, dabei ihren eigenen christlichen Glauben zu vertiefen.

Zeit: Donnerstag, 05. November 2009 um 19.30 Uhr

Ort: Pfarrheim Hörbranz

Beitrag: 5 Euro

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • „Die Ewigkeit setzt einen Tag“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen