AA

„Butterfly“-Start am Landestheater

Montag Vormittag haben die Proben für die Opernproduktion „Madama Butterfly“ des Vorarlberger Landestheaters und des Symphonieorchesters Vorarlberg begonnen.

Die Premiere findet am 13. Februar im Bregenzer Festspielhaus statt. Regisseur Kurt Sternik will die berühmte tragisch endende Liebesgeschichte zwischen einer japanischen Geisha und eines amerikanischen Leutnants als schmerzhaften Einbruch eines Systems in eine andere Kultur zeigen. Wichtig sind ihm dabei aber ebenso die individuellen Gefühle, die auch Puccini in seiner Komposition zum Ausdruck bringt. Dirigent Christoph Eberle geht es um das präzise Ausleuchten dieses Gefühlsspektrums.

Er war wieder für die Auswahl des Ensembles zuständig, die Hauptrollen singen Tünde Franko und Claude Pia.

Die Zusammenarbeit zwischen Landestheater und Symphonieorchester besteht in dieser Form seit 1990 als auf Initiative des damaligen TfV-Chefs Bruno Felix und Christoph Eberle Mozarts Oper „Cosi fan tutte“ realisiert wurde. Insgesamt sind sechs Aufführungen geplant.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • „Butterfly“-Start am Landestheater
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.