AA

„Bregenz lechzt nach der Bundesliga!“

Wolfgang Glatz, Obmann, SCB Sportclub Bregenz
Wolfgang Glatz, Obmann, SCB Sportclub Bregenz ©Miro Kuzmanovic
Bisheriger Höhepunkt in der Geschichte des SC Bregenz ist heute das ÖFB-Cupspiel gegen den LASK.

Bloß keine Abfuhr, womöglich eine zweistellige, wünscht sich Wolfgang Glatz im ÖFB-Cupspiel der 1. Runde. Wolfgang Glatz ist der Präsident des seit nunmehr über drei Jahren bestehenden SC Bregenz, der heute den Oberhausklub LASK (weiterhin ohne den verletzten Harder Markus Weissenberger) erwartet.

Für den Nachfolgeklub des ehemaligen Bundesligisten Casino SW Bregenz ist es das „absolute Highlight“, zu dem sich Glatz (bei gutem Wetter) 3000 Zuschauer erhofft. Der Aufstieg in die Erste Liga sei 2009 nicht geplant, „da gibt es andere Titelaspiranten wie Wattens, Dornbirn oder Hard“, so Glatz, der nur die (Abstiegs-) Sorgen der letzten Saison nicht mehr haben wolle. Auch Trainer Thomas Ardemani wolle in beiden Fällen „die Kirche im Dorf lassen“. Zum einen habe man in der Regionalliga bei allen drei siegreichen Spielen noch keine echten Prüfsteine gehabt, zum anderen komme ein Klub ins Casino-Stadion, „der zwei Klassen weiter oben spielt“.

Freilich hofft auch Ardemani, der mit seiner Mannschaft das 1:2 seines Ex-Vereins gegen Austria Kärnten beobachtete, dass es Vastic und Co. nicht so ganz ernst nehmen. „Nur wenn dann alles bei uns passt, kann uns eine Sensation gelingen.“ Am Tagesablauf wird der Deutsche, der auf Swoboda und Kronberger verzichten muss, nichts ändern, „das stört den Rhythmus nur“.

3000 Zuschauer wünscht er sich auch, „in Bregenz denkt man immer Ergebnis orientiert und alles hier lechzt nach der Bundesliga. Dann sollen sie auch kommen“. Auf Grund des Regionalliga-Auswärtsspiels in St. Johann am Dienstag sowie in der Hoffnung auf größere Einnahmen wollte Bregenz am Freitagabend spielen, der LASK habe dies aber abgelehnt, da er am Vortag gegen Bad Leonfelden (7. Liga/5:1) ein Freundschaftsspiel terminiert hatte. Bei dem Wetter am Freitag war es aber wohl auch besser so . . .

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • „Bregenz lechzt nach der Bundesliga!“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen