„Begegnungen“ – eine Abenteuerreise im Tandemsattel

Anita Battlogg und Stefan Kothner, die Abenteurer des 21. Jahrhunderts aus dem Montafon.
Anita Battlogg und Stefan Kothner, die Abenteurer des 21. Jahrhunderts aus dem Montafon. ©Manfred Bauer
Feldkirch/Tisis. Die zwei Vorarlberger Abenteurer Anita Battlogg und Stefan Kothner erkundeten vier Jahre lang die Welt vom Sattel ihres Tandems aus. Jetzt zeigen die beiden im Rahmen von „Kunst im Krankenhaus" im Foyer des LKH Feldkirch eine Fotodokumentation unter dem Titel „Begegnungen" - eine Abenteuerreise im Tandemsattel. Bilderserie der Vernissage

Die beeindruckende Abenteuerreise der beiden Fahrradnomaden führte durch vier Kontinente und 42 Länder. Auf 57 000 km haben sie die Welt mit viel Willenskraft und Ausdauer im wahrsten Sinne des Wortes erfahren.
Am Donnerstag eröffneten die beiden Abenteurer in Anwesenheit zahlreicher Freunde, Bekannter und Gäste, vornehmlich aus ihrer Heimat Montafon die Ausstellung. Begrüßt wurden die Gäste von Dipl. KH-BW Harald Maikisch, MSc, MAS dem Verwaltungsdirektor des LKH Feldkirch und Organisator von „Kunst im Krankenhaus” mit sehr herzlichen Worten.
Die Ausstellung ist noch bis zum 29. Jänner 2009 täglich von 6 bis 22 Uhr frei zugänglich und soll helfen, Patienten Zeit und Schmerzen zu vergessen, Besuchern sich abzulenken und Mitarbeitern die Möglichkeit bieten Stress abzubauen. Die beiden Weltenbummler veranstalten in den nächsten Monaten in den verschiedensten Gemeinden eine Multivisionsshow, wo sie mit beeindruckenden Bildern und Berichten über ihre Erlebnisse, Freundschaften, Strapazen, usw. Reise berichten werden. Weiter Infos: www.ohne-grenzen.at.
Manfred Bauer

Carinagasse 47, 6800 Feldkirch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • „Begegnungen“ – eine Abenteuerreise im Tandemsattel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen