AA

‚Unter jedem Dach‘ - Ein Stück am Nerv der Zeit

Bregenz –  Am 05. Mai 2011 findet im Theater Kosmos in Bregenz die Premiere zu ‚Unter jedem Dach‘ statt. VOL Live sprach mit Augustin Jagg, künstlerischer Leiter des Theaters und Regisseur, über die Hintergründe des poetischen Stücks von Eva Rottmann.
Bregenz: Unter jedem Dach - Ein Stück am Nerv der Zeit
Bregenz: Unter jedem Dach

In einer Welt in der Sehnsüchte, Träume und Hoffnungen sich von der Realität stark abheben, versucht Eva Rottmann in ihrem poetischen Stück ‚Unter jedem Dach‘ die Fragen und Konsequenzen neuer innerfamiliärer Lebensstrukturen in einer überalterten Gesellschaft aufzugreifen. „Das Stück ist ein melancholisches – es geht um Tod, um Pflege der Eltern und um die Frage der Selbstverwirklichung“, so der künstlerische Leiter und Regisseur Augustin Jagg im VOL Live Interview.

Das fünf Personenstück spiegelt eine familiäre Situation wieder: eine schwerkranke Mutter, ein altersschwacher Vater und drei Geschwister. Die Frage und Sorge des Vaters um Haus und Hof, scheint durch den Tod der Mutter und des Verschwindens der pflegenden Tochter in den Vordergrund zu treten und umhüllt die Präsenz von der Verantwortung der Kinder ihren Eltern gegenüber. „Dies alles klingt schwer und traurig – was es eigentlich nicht ist, da die Strukturen dem Zeitwandel unterliegen“, meint der Regisseur. Ein Stück welches am Nerv der Zeit und damit an der Selbstverwirklichung unserer Gesellschaft liegt.

‚Unter jedem Dach‘ wird vom 07. Mai bis 04. Juni 2011 im Theater Kosmos zu sehen sein.

Mit: Heide Capovilla, Anja Pölzl, Christine Stallbaumer, Anwar Kashlan und Helmut Kasimir.

Bregenz: Unter jedem Dach – Ein Stück am Nerv der Zeit

VOL Live

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • ‚Unter jedem Dach‘ - Ein Stück am Nerv der Zeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen