Regionale Aktionswoche: Allerhand / Allerorts

Akt.:
Aktionswoche von 23.-30. September.
Aktionswoche von 23.-30. September. - © Regio Vorderland-Feldkirch
Allerhand / Allerorts – Begegnungskultur in der Region Vorderland-Feldkirch erleben: Aktionswoche von 23.-30. September.

Die Regio Vorderland-Feldkirch, die Offenen Jugendarbeiten Feldkirch, Rankweil, Vorderland, Meiningen und Göfis laden vom 23. bis 30. September zu einer Woche der Begegnungskultur ein. Unter dem Titel „Allerhand/Allerorts“ wird das bunte Angebot der Jugendarbeiten und von Initiativen in der Region aktiv für Zugewanderte geöffnet.

Begegnung steht am Anfang von jeder Form des menschlichen Zusammenlebens. Begegnung ist auch die Grundvoraussetzung für erfolgreiche Integration und Interkulturalität. Im Rahmen von „Allerhand / Allerorts“ soll daher die Begegnungskultur in der Region Vorderland-Feldkirch gelebt und gefördert werden: Eine Woche lang werden die vielfältigen Angebote von den Offenen Jugendarbeiten der Region und von verschiedenen Initiativen für Menschen aller Herkunft aktiv geöffnet. Es bietet sich ein buntes Programm mit Veranstaltungen in allen Teilen der Region aus den Bereichen Kultur, Sport und Freizeit. Eben: Allerhand / Allerorts!

Wir laden alle Zugewanderten und Einheimischen herzlich dazu ein, an den verschiedenen Veranstaltungen teilzunehmen. Es geht um das gemeinsame „eppas Schaffa“, damit Sprach- und Kulturbarrieren niederschwellig abgebaut werden können. Der Folder mit allen Angeboten liegt in den Gemeindeämtern und Rathäusern in der Regio-Geschäftsstelle sowie in den Offenen Jugendarbeiten auf.

Abschlussfest mit Podiumsdiskussion am 30. September in Röthis

Zum Ausklang der Aktionswoche findet am Samstag, 30. September ab 16 Uhr im Vereinshaus Röthner Saal ein Abschlussfest mit einer Zusammenschau der Aktivitäten statt. Es gibt Kulinarisches und Musikalisches aus aller Welt.

Ab 18 Uhr wird die Woche mit einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion beschlossen: und zwar zum Thema „Begegnungskultur in der Arbeitswelt – Wie Arbeitsmarktintegration funktionieren kann“. Teilnehmen werden unter anderem Dr. Ferry Maier (Buchautor, Flüchtlingsbeauftragter der Bundesregierung a.D.), Anton Strini (Flüchtlingsbeauftragter der Vorarlberger Landesregierung), Dr.  Eva Häfele (Sozial- & Kulturwissenschaftlerin) sowie Dr. Margot Pires (Leiterin der Koordinationsstelle für Integration Vorderland).

Quelle: Regio Vorderland-Feldkirch/Kirchengast

Programm:

programm2-kopie

 

programm1

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Asphaltarbeiten auf Lingenauer... +++ - Grenzüberschreitender Natursch... +++ - OJA Vorarlberg feiert zehnjähr... +++ - Dutzende Doppelstaatsbürgersch... +++ - Vielfältige Unterstützung für ... +++ - IKEA-Ansiedlung in Lustenau: V... +++ - Land sieht keinen Hebammenmang... +++ - Vorarlberger Landeshauptmann W... +++ - 850 Euro Grundgehalt für Amate... +++ - Vorarlberg: DVB-T Umstellung a... +++ - Sexueller Missbrauch: Urteil e... +++ - Fahrverbot bei Campus Schendli... +++ - Schwertransport mit 300 Tonnen... +++ - Koblach gab 36 Briefwahlkarten... +++ - Personelle Konsequenzen bei de... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Zwischenwasser.
VOL.AT

Suche in Zwischenwasser

Suche filtern

Neues aus Zwischenwasser