GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kulturverein Dafins auf Besuch in Sibratsgfäll

Am 3. Juni 2017 besuchten unter der Obfrau Maria Luise Marte 43 Teilnehmer des Kulturvereines Dafins die „Bewegte Natur“ in Sibratsgfäll.

Die erste Station war das sehr beeindruckende „Felbers schiefes Haus“. Konrad Stadelmann, der Obmann des Vereines für Bewegte Natur infomierte die Teilnehmer über die gewaltige Hangrutschung am Rindberg, sowie über persönliche Eindrücke und Erlebnissen von Beteiligen. Eine Ausstellung fasst die Ereignisse zusammen. Der Naturpark Nagelfluhkette zeigt in einer eigenen Schau gewaltige Bilder von Tieren und Pflanzen unserer Heimat.

Eine anschließende Wanderung durch die Georunde Rindberg fasst die tragischen Ereignisse der Großrutschung von 1999 zusammen, läßt dieses verstehen und bleibt ein lebendiges Mahnmal über das Geschehen. Auf dem Rundweg erlebte die Gruppe, dass diesen Großereignis tiefe Spuren in der Landschaft und in dieser Seele des Dorfes hinterlassen hat.

Fragen wie „Was mache ich, wenn mein Haus auf Nachbars Grundstück wandert?“ Oder „Steht mein Haus auch schon bald schief“. Neuartige Baukonzepte und moderne Technik berücksichtigen das und ermöglichen, dass gewisse Schräglagen ausgeglichen werden.

Bei Naturkatastrophen kommen die Betroffenen an ihre emotionalen Grenzen. „Oft reicht bereits ein neuer Blickwindel, um den Überblick zu bewahren und Kraft zu tanken für eine Neuorientierung“, so Konrad Stadelmann.

Der Halbtagausflug beeindruckte und faszinierte alle Teilnehmer und fand einen Ausklang im Hotel Hirschen in Sibratsgfäll.

Mehr unter www-bewegtenatur.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Kulturverein Dafins auf Besuch in Sibratsgfäll
Kommentare
Noch 1000 Zeichen