GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Große Auszeichnung für Zwischenwasser

Das generalsanierte Gemeindeamt Zwischenwasser
Das generalsanierte Gemeindeamt Zwischenwasser ©Gemeinde Zwischenwasser/David Schreyer
Zum zweiten Mal innert zwei Jahren wurde die Gemeinde mit einem Staatspreis ausgezeichnet.
Generalsaniertes Gemeindeamt Zwischenwasser ausgezeichnet

Zwischenwasser. Die Bemühungen der Gemeinde Zwischenwasser die kommunalen Gebäude nicht nur energieeffizient und nachhaltig, sondern auch architektonisch und baukulturell hochwertig zu bauen bzw. sanieren, haben sich nun bereits zum zweiten Mal bis auf höchste Ebenen bezahlt gemacht. Nach dem neuen Kindergarten wurde nun auch die Generalsanierung des Gemeindeamtes im Ortsteil Muntlix, mit dem „Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet.

Minister zeichnet aus

Das Gebäude wurde von Dezember 2014 bis Ende Oktober 2015 umgebaut und auf höchstem ökologischem Standard renoviert. Unter 78 anderen Einreichungen wurde das Architekturprojekt zusammen mit vier anderen nachhaltigen Bauten in Innsbruck von Bundesminister Andrä Rupprechter mit dem Staatspreis ausgezeichnet. Das Ministerium zeichnet mit der höchsten Auszeichnung der Republik für zukunftsfähiges Bauen, herausragende Gebäude aus und will damit zu weiteren Innovationen ermutigen, wie auch Minister Rupprechter in seiner Rede betonte.

Anerkennung durch Jury

Die Jury unter der Leitung von Prof. Roland Gnaiger lobte nicht nur das sanierte Gebäude sondern die Gemeinde allgemein. „Die Bemühungen von Zwischenwasser in den letzten Jahren sind allgemein bekannt, anerkannt und wurden schon mehrfach ausgezeichnet. Mit der Modernisierung des 1937 gebauten Gemeindeamts ist den Verantwortlichen ein neues Meisterwerk gelungen“, so Gnaiger. Er lobte neben den energietechnischen Verbesserungen, vor allem auch die neue Barrierefreiheit des Bürgerbüros und die architektonische Aufwertung des gesamten Areals.

Stolzer Bürgermeister

Höchsterfreut zeigte sich erwartungsgemäß Bürgermeister Killian Tschabrun. „Es macht mich stolz, dass unsere langjährigen Bemühungen nachhaltig zu bauen, erneut auch von höchster Stelle gewürdigt worden sind. Ich denke wir sind wahrscheinlich die einzige Gemeinde Österreichs, mit zwei staatspreisgekrönten kommunalen Gebäude im unmittelbaren Dorfzentrum.“ CEG

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Große Auszeichnung für Zwischenwasser
Kommentare
Noch 1000 Zeichen