GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Handpuppe in Gottesdienst und Religionspädagogik

Das Spiel mit der Handpuppe kann den Gottesdienst bereichern
Das Spiel mit der Handpuppe kann den Gottesdienst bereichern ©Junge Kirche Vorarlberg
Wie lassen sich Handpuppen in der Religionspädagogik, im Gottesdienst und Kindergottesdienst einsetzen? Was hilft, die Puppe so zu spielen, dass die Gemeinde nicht nur unterhalten, sondern auch zum Nachdenken angestiftet wird?

Das Spiel im sakralen Raum

Mit diesen Fragen werden wir uns in Praxis und Theorie beschäftigen. Lotta, die Handpuppe, begleitet das Geschehen, so dass alle Überlegungen spielerisch, fröhlich und manches Mal aber auch ganz ernst ausprobiert und erfahren werden können. Dabei führt Herr Möller zunächst in die Grundlagen des Handpuppenspiels ein und vermittelt Tipps und Tricks für das Spiel aus dem Stehgreif, Strategien für knifflige Spielsituationen und eine Menge wertvoller Anregungen für den ersten Einstieg ins Spiel. Anschließend werden wir das Spiel im sakralen Raum untersuchen und dazu zwei kleine Spielszenen in der Kapelle des Bildungshauses erleben und reflektieren. Angelika Heinzle-Denifle, Puppenspielerin und Religionspädagogin, wird Olaf Möllers Spiel dabei unterstützen.

 Das Angestoßene, Erfahrene und Entdeckte kann dann im Anschluss an den Abend gerne noch im Gespräch bei einem gemütlichen Glas Wein oder Mineralwasser nachklingen …

Wann: Dienstag, 10.10.2017, 19-21 Uhr
Wo: Bildungshaus Batschuns


ReferentInnen:

Theaterpädagoge und Puppenspieler Lars-Olaf Möller wird sich mithilfe von Lotta, der Handpuppe in Theorie und Praxis mit diesen Fragen auseinandersetzen. Unterstützt werden die beiden von Angelika Heinzle-Denifle, Puppenspielerin und Religionspädagogin aus der Medienstelle des Diözesanhauses in Feldkirch.

Zielgruppe:

Kinderliturgieteams, ReligionslehrerInnen, GruppenleiterInnen, PastoralassistentInnen, Pfarrer, Interessierte…

Gebühr:
10 € (zur Veranstaltung mitbringen)
Veranstalterin: Junge Kirche Vorarlberg, Ute Thierer

Anmeldung: bis zum 1. Oktober 2017 unter christine.schmidle@junge-kirche-vorarlberg.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Die Handpuppe in Gottesdienst und Religionspädagogik
Kommentare
Noch 1000 Zeichen