GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

110 Jahre Männerchor Muntlix

"Frohsinn Koblach" - Messgestaltung 110 Jahre Männerchor Muntlix ©Werner Schnetzer
Am vergangenen Sonntag feierte der Männerchor Muntlix seinen 110-jährigen Bestand. Um 10,00 Uhr fand eine feierliche Messe in der Pfarrkirche St. Fidelis in Muntlix statt, die von unserem Mag. Pfarrer Felix Zortea zelebriert wurde.
110 Jahre Männerchor Muntlix

Gleichzeitig wurde auch den Verstorbenen des Männerchores gedacht. Höhepunkt beim Festgottesdienst war die Kreuzweihe (Siegfrieds Kreuz) ein Sänger der 1929 im Holz verunglückte. Siegfried Schmied war offensichtlich ein beliebter und guter Sänger und so wurde ihm vom Männerchor ein ehrendes Andenken in Form eines Gedenkkreuzes (am Hennabühel) erstellt. Der Verein hat sich nun nach all den Jahren der Verwitterung des Kreuzes angenommen und fachmännisch (von Bruno Ulmer, auch ein ehemaliger Sänger) renovieren lassen. Die musikalische Gestaltung hat der Männerchor “Frohsinn Koblach” unter der Chorleitung von Gabi Riener übernommen.

Im Anschluss an den Festgottesdienst fand auf dem Vorplatz der Schule Muntlix ein Frühschoppen statt. Der leichte Regen tat der sehr guten Feststimmung keinen Abbruch, ein kleines “Zeltdorf” sorgte, dass die vielen Gäste im trockenen mit uns feiern konnten. Obmann Michael Partsch bedankte sich in seinen Grußworten einmal bei unserem Mag. Pfarrer Felix Zortea für die Messgestaltung, ein Dank galt aber auch dem Männerchor “Frohsinn Koblach” für die musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes. Ein Gruß der Fahnenabordnung und den Sängern mit Obmann Gerhard Reicht aus Rankweil, dem Männerchor Frastanz mit Obmann Elmar Tiefenthaler. Ein ganz herzlicher Gruß ging an die vielen anwesenden Freunde des Mänerchores.

“Toni und sein Freund Renato”, ein virtuoser Akkordeonspieler, sorgten für tolle Frühschoppenstimmung. Für Speis und Trank war bestens gesorgt, vom Würstel bis zum Grillfleisch, Kaffee und Kuchen, Bier, Limo und Wein war alles zu haben.

So zeigten die befreundeten Chöre aber auch alle Gäste ein gutes “Sitzfleisch” und so wurde aus dem Frühschoppen ein Nachmittagsschoppen. Vor der Verabschiedung wurde vom Obmann des Männerchores “Frohsinn Koblach” Alfred Bolter, ein Präsent an den Obmann des Männerchores Muntlix, Michael Partsch überreicht.

Dem Männerchor Muntlix ist es gelungen ein würdiges, kleines aber feines Fest zu organisieren und durchzuführen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. 110 Jahre Männerchor Muntlix
Kommentare
Noch 1000 Zeichen