Zwei Tote bei Taliban-Anschlag in Pakistan

Akt.:
Wrack eines Militärfahrzeuges nach Selbstmordattentat in Peshawar
Wrack eines Militärfahrzeuges nach Selbstmordattentat in Peshawar - © APA (AFP)
Bei einem Anschlag der radikalislamischen Taliban sind im Nordwesten Pakistans zwei Sicherheitskräfte getötet worden. Ein Selbstmordattentäter habe sich am Montag vor einem Fahrzeug der paramilitärischen Grenzschutzeinheit in die Luft gesprengt, teilte die Polizei mit. Sechs Menschen wurden verletzt. Die Islamistengruppe Tehreek-e-Taliban Pakistan (TTP) bekannte sich zu dem Anschlag in Peshawar.

Das pakistanische Militär hatte am Sonntag eine neue Bodenoffensive in einem Stammesgebiet in Khyber Pakhtunkhwa gestartet. Die Armee konnte militante Gruppen im Nordwesten Pakistans in den vergangenen Jahren zurückdrängen, doch werden in der Region immer wieder schwere Anschläge verübt.

Bei dem bisher folgenschwersten Attentat waren im Dezember 2014 in Peshawar, der Hauptstadt der Provinz Khyber Pakhtunkhwa, mehr als 150 Menschen getötet worden, überwiegend Kinder. Ziel des Taliban-Angriffs war eine vom Militär betriebene Schule in Peshawar.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg/Schwarzenberg: Voti... +++ - Neue App aus Vorarlberg macht ... +++ - Mehr Flüchtlinge als Kleindeal... +++ - Gefährliche Straße in Höchst: ... +++ - Wetter: Lage in Vorarlberg bli... +++ - Tödlicher Lawinenabgang in Zür... +++ - Weitere "WLAN-Busse" im Einsat... +++ - Bronze für Vorarlberger Boccia... +++ - Moped am Schwarzacher Bahnhof ... +++ - Dauerregen in Vorarlberg - Mur... +++ - Dreijähriges Mädchen nach Bade... +++ - 3D-Experte Bernd Bickel mit Na... +++ - Pkw in Andelsbuch von Fahrbahn... +++ - „Get ready for Takeoff!“ +++ - Wohnkosten in Vorarlberg nach ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung