Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei schwierige Heimspiele für EHC Lustenau

©Stiplovsek
Nach dem 4:3 Auswärtssieg gegen den HC Gröden wartet am Samstag Abend der nächste schwere Gegner auf die Cracks des EHC Alge Elastic Lustenau. Zu Gast sind die Drachen aus Laibach.

Das erste Spiel Anfang Oktober gewannen die Slowenen mit 5:1, wobei das Ergebnis nicht den Spielverlauf widerspiegelte. Damals kassierten die Lustenauer innerhalb von fünf Minuten einen Drei-Tore-Rückstand, den sie trotz intensiven Bemühungen nicht mehr egalisieren konnten. Beim Heimspiel in der Rheinhalle möchten sich die Lustenauer Cracks für diese Niederlage revanchieren und das Spiel für sich entscheiden.

Die Slowenen, die in der vergangenen Saison noch in der Erste Bank Eishockey Liga spielten, fanden sich von Beginn der Meisterschaft an in der Liga sehr gut zurecht und lagen zwischenzeitlich unter den Top-Drei der Alps Hockey League. Durch einige Niederlagen rutschten sie auf den aktuellen sechsten Rang in der Tabelle ab. Von den letzten vier Spielen konnten sie nur ein Spiel gewinnen, hatten jedoch mit dem Bregenzerwald, Feldkirch und Jesenice relativ starke Gegner. Das letzte Spiel am vergangenen Mittwoch gewannen sie gegen Kitzbühel zu Hause mit 4:2.

Die Lustenauer ihrerseits wollen die Chancen auf die Play-Off Qualifikation wahren und sich am heutigen Abend wichtige drei Punkte gutschreiben lassen. Mit viel Elan wollen sie in die heutige Partie starten, in der Offensive die sich ergebenden Chancen nützen und in der Verteidigung kompromisslos an den Mann gehen. Die Gefahrenzone vor dem eigenen Tor muss geschützt werden, sodass die Tormöglichkeiten für die Slowenen minimiert werden können.

 

EHC Alge Elastic Lustenau : Olimpija Laibach

Samstag, 23. Dezember 2017, 19.30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter: Daniel Höller, Andreas Supper, Julia Kainberger, Patrick Kalb

Großes Vorarlberg-Derby gegen die VEU Feldkirch

Zum Abschluss der Heimspiele des EHC Alge Elastic Lustenau im Jahr 2017 wartet auf die Eishockey-Fans ein Leckerbissen in der Rheinhalle Lustenau. Zu Gast beim großen Vorarlberg-Derby ist die VEU Feldkirch. Die ersten beiden Derbys zwischen diesen Traditionsvereinen aus dem Ländle gingen jeweils an die Oberländer. Serien sind da, um sie zu brechen. Genau dieses Vorhaben verfolgen die Cracks des EHC Alge Elastic Lustenau.

Die aktuelle Tabellensituation sowie die Derby-Statistik in dieser Saison sprechen eindeutig für die Oberländer, doch eine alte Weisheit besagt, dass bei Regionalderbys andere Gesetze gelten. Die Sticker wollen beim dritten Aufeinandertreffen der beiden Teams den ersten Derby-Sieg einfahren und werden alles dafür geben, sich beim letzten Heimspiel des Jahres von den treuen Fans des EHC Alge Elastic Lustenau mit einem Sieg zu verabschieden. Leicht wird es nicht, doch die Spieler haben aus den beiden Aufeinandertreffen gelernt und werden der VEU nicht ins offene Messer laufen. Spielbeginn am 26. Dezember ist um 19.30 Uhr.

 

EHC Alge Elastic Lustenau : VEU Feldkirch

Dienstag, 26. Dezember 2017, 19.30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter: Marco Mori, Turo Virta, Patrick Kalb, Daniel Rigoni

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Lustenau
  4. Zwei schwierige Heimspiele für EHC Lustenau
Kommentare
Noch 1000 Zeichen