Mehr Nachrichten aus Gemeinde
Akt.:

Zwei Ex-Austrianer sorgten für ein Happy End

Jubel bei Direnc Borihan und Torschütze Dominik Heidegger nach dem 2:0 Sieg gegen Anif. Jubel bei Direnc Borihan und Torschütze Dominik Heidegger nach dem 2:0 Sieg gegen Anif. - © VOL.AT/Luggi Knobel/Stiplovsek
von Thomas Knobel - Dornbirn. Trotz der Schwächung von einiger Ausfälle sorgte Dominik Heidegger und Manuel Honeck für einen 2:0-Heimsieg gegen Anif und eine geglückte Generalprobe vor dem ÖFB-Cuphit.

Korrektur melden

Die Schlussoffensive von FC Mohren Dornbirn im Heimspiel gegen FC Anif lohnte sich. Dank den beiden Treffern der ehemaligen Austria Lustenau-Kaderspieler Dominik Heidegger und Manuel Honeck gewannen die Rothosen verdientermaßen mit 2:0-Toren und sind nun Sechster in der RLW-Tabelle. Trotz der Ausfälle von einigen Leistungsträgern wurde der vierte Heimerfolg eingefahren und somit war es auch eine geglückte Generalprobe vor dem ÖFB-Cuphit am Dienstag gegen Rekordsieger Austria Wien. Ausgerechnet den beiden Ex-Grün Weißen war es vorbehalten für die Rothosen den erhofften „Dreier“ sicherzustellen.

Nach seinen drei verwandelten Foulelfmetern in den Meisterschaftsspielen zuvor erzielte Dominik Heidegger nun per Kopf gegen die Salzburger das vierte Saisontor. Nach einer Traumflanke des eingewechselten Esref Demircan stieg der 21-jährige Abwehrspieler am höchsten und Dornbirn führte mit 1:0 (88.). Praktisch mit dem Schlusspfiff besorgte Manuel Honeck nach idealem Zuspiel von Semih Yasar den vielumjubelten 2:0-Endstand (90.). Endlich trug sich nun auch der 23-jährige Angreifer in die Torschützenliste ein. „Wir waren torgefährlicher und der Heimsieg geht in Ordnung“, so FC Dornbirn-Trainer Peter Sallmayer. Lange Zeit sah es bei sehr schwierigen Platzverhältnissen nach einem torlosen Remis aus, doch am Ende jubelte der Hausherr. Vor allem mit Weitschüssen waren die Rothosen gefährlich: So scheiterten Dejan Stanojevic (17.), Kevin Banoglu (32.), Manuel Honeck (38.), Johannes Hirschbühl (50.) und Patrick Schäfer (53.) jeweils am glänzenden Anif-Goalie Tommy Plainer. Allerdings war der Salzburger Schlussmann bei beiden Gegentreffern machtlos. Nun führt Dornbirn hinter dem abgesetzten Spitzentrio sowie Wattens und Ländle-Rivale SC Bregenz das dichtgedrängte Mittelfeld der RLW-Tabelle an. Vor dem ÖFB-Cupschlager am Dienstag tankte Dornbirn noch Selbstvertrauen. 

FUSSBALL: Regionalliga West

Liga-Liveticker VOL.AT

10. Spieltag

FC Mohren Dornbirn – FC Anif 2:0 (0:0)

Stadion Birkenwiese, 400 Zuschauer, SR Fischer (T)

Torfolge: 88. 1:0 Heidegger (Kopfball), 90. 2:0 Honeck

Gelbe Karten: 50. Raudner (Anif), 56. Malin, 77. Demircan (beide FCD), 90. Petrovic (Anif/alle Foulspiel)

FC Mohren Dornbirn: Ndybisi; Schäfer (90. Elias Greber), Malin, Heidegger, Caluk (75. Demircan); Banoglu, Hirschbühl; Honeck, Yasar, Stanojevic (82. Altuntas); Borihan

FC Anif: Plainer; Löw, Hasanovic, Kreuzbichler (46. Sorda), Schriebl; Wiesinger, Scherz, Petrovic, Scheucher (61. Finder); Elvis Alibabic (88. Winkler), Raudner

11. Spieltag (28./29. September 2012): Pinzgau/Saalfelden – Seekirchen (Freitag, 19.15 Uhr), Andelsbuch – Wattens, Bregenz – Wals/Grünau, Anif – Austria Salzburg, Liefering – Wacker Innsbruck Amateure (alle Samstag, 15.30 Uhr), Neumarkt – Dornbirn, St. Johann – Altach Amateure (beide Samstag 16 Uhr), Kufstein – Hard (Samstag, 17 Uhr)

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Danke für Ihre freiwillige Blutspende
Die Blutspendeaktion am 23. Juli  in Dornbirn war ein unglaubich toller Erfolg. Wir konnten insgesamt 194 [...] mehr »
Schritt in Richtung Energiewende
Anschluss der MS Bergmannstraße an das Nahwärmenetz aus dem Ulmerpark. mehr »
Dornbirn überarbeitet Kulturleitbild
Kulturleitbild soll unter Mitwirkung der Bevölkerung überarbeitet werden. mehr »
Ein Stück Geschichte endet
Knapp 50 Jahre nach der Gründung schließt das SOS-Kinderdorf seine Tore. mehr »
Im Kino: «Love Steaks»
„Girl-gets-herself-a-Boy-Geschichte und eine Liebesgeschichte am Strand – ein tolles, schönes Kinoglück.“ TAZ. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!