Zwei Drittel gegen neue Hilfsgelder für Athen

Von Verein Jahrgang 1937 Weiler
Akt.:
Knapp zwei Drittel der Österreicher lehnen weitere Rettungsgelder für Griechenland ab. 39 Prozent von 500 Befragten wollen “keinesfalls” mehr Geld für Athen zahlen, 26 Prozent eher nicht.

Dagegen sind zwölf Prozent “unbedingt” für weitere Hilfe und 19 Prozent für “eher ja”, berichtet die Zeitung “Heute” am Montag.

Laut der von Karmasin durchgeführten Umfrage haben aktuell 52 Prozent der Österreicher Angst vor einem Zusammenbruch des Euro. Im Juni waren es noch 56 Prozent.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Pkw kracht in Albe... +++ - Defekte Batterie: Schmorbrand ... +++ - Andreas aus Dornbirn kämpft eh... +++ - Riesenbärenklau in Vorarlberg:... +++ - Vorarlberg: Zwei Pkw in Dornbi... +++ - Vorarlberg: Schwärzler reagier... +++ - Vorarlberg: 18-jährige Radleri... +++ - Vorarlberg: Mountainbiker stür... +++ - "Vor der eigenen Türe kehren" +++ - "Keiner will ein Loser sein" +++ - Selbstversuch im Ninja-Course:... +++ - Vorarlberg: Hitzewelle findet ... +++ - Vorarlberg: Kinderhaus am Ente... +++ - Vorarlberg: Bitschi wiederholt... +++ - Vorarlberg/Dornbirn: Sanierung... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung