Zumtobel investiert 4,5 Mio. Euro in Produktionswerk in Dornbirn

Zumtobel investiert 4,5 Mio. Euro in Produktionswerk in Dornbirn
Dornbirn - Die Zumtobel Lighting GmbH - ein Unternehmen des börsenotierten Vorarlberger Leuchtenkonzerns Zumtobel - hat in ihre Produktion in Dornbirn 4,5 Mio. Euro investiert.

Mit neuen Werkzeugen und Anlagen soll eine neue Generation von Flächenleuchten hergestellt werden, teilte die Zumtobel-Gruppe am Mittwoch in einer Aussendung mit. Von der neuen Leuchte wird ein Effizienzsprung von fast 30 Prozent im Vergleich zum Vorgängermodell erwartet.

Laut Zumtobel flossen im vergangenen halben Jahr 3 Mio. Euro in neue Werkzeuge sowie 1,5 Mio. Euro in neue Schweiß- und Spritzgießanlagen, die bereits in den vergangenen Monaten in Betrieb genommen wurden. Die Produktion des Vorgängermodells laufe in den nächsten Wochen aus, hieß es. Die Flächenleuchten gehören zu den Hauptumsatzträgern am Standort Dornbirn.

Im Herbst 2010 soll neben dem Produkt in Leuchtstofflampen-Technik außerdem auch eine LED-Version auf den Markt kommen. Der Leuchtenwirkungsgrad der neuen Generation beträgt nach Angaben von Zumtobel bis zu 87 Prozent. Die erhöhte Leistung resultiere aus einer Kombination von Verbesserungen an den Optiken, der Abdeckung und dem Wärmemanagement.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- "Carmen" am Sonntag wahrschein... +++ - Nach Badeunfall in Vorarlberg:... +++ - Vorarlberg: "Ich will auf den ... +++ - Vorarlberg: Einsatzkräfte rück... +++ - „Ein schräger Typ nackt im Wal... +++ - Investition in Arbeit statt in... +++ - Mann starb bei Wanderung in Vo... +++ - Mann in Vorarlberg von Traktor... +++ - "Secret Room" & "Escaperoom": ... +++ - Vorarlberg: Großeinsatz bei Ac... +++ - Vorarlberg: Schallende Ohrfeig... +++ - Klage: Im Lift am Dornbirner B... +++ - Vorarlberg: Unbekannte zerstec... +++ - Naturgewalt in der Ägäis - Vor... +++ - Impfstoffengpässe auch in Vora... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung
NULL