Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zither und Hackbrett im Aufwind

Auch die kleinen Zitherspielerinnen zeigten ihr beachtliches Können.
Auch die kleinen Zitherspielerinnen zeigten ihr beachtliches Können. ©MO
70 Teilnehmer beim 6. Vorarlberger Hackbrett- und Zithertag in Lingenau.
Konzert: Hackbrett- und Zithertag

Lingenau. Eindrücklich bewiesen 70 Musikerinnen und Musiker im Alter von sieben bis 83 Jahren aus Vorarlberg, Deutschland und der Schweiz beim Vorarlberger Hackbrett- und Zithertag in Lingenau, dass das Interesse an den vielseitigen Instrumenten wieder deutlich am Steigen ist. Bis auf den letzten Platz besetzt war der Wäldersaal Lingenau beim Abschlusskonzert der Teilnehmer. Zwei Orchester musizierten zum Abschluss des Probentages mit Zither und Hackbrett. Unter der Leitung von Jörg Lanzinger demonstrierten die beiden Klangkörper die beachtlichen Ergebnisse des intensiven Probentages. 

 

Modern und zeitgemäß

Für Hauptorganisatorin Luzia Richter, Leiterin der Abteilung Volksmusik an der Musikschule Bregenzerwald und Initiatorin des Vorarlberger Hackbrett- und Zithertages sind Hackbrett und Zither Instrumente, die zeitgemäß und modern sind. „Wer denkt, Hackbrett und Zither werden nur mehr selten gespielt, kann sich hier vom Gegenteil überzeugen. Das Interesse an den vielseitigen Instrumenten ist wieder stark im Steigen, nicht zuletzt dank der Vorarlberger Hackbrett- und Zithertage.“ Im Namen der Musikschule Bregenzerwald bedankte sich Musikschuldirektor Urban Weigel bei Referenten, Mitwirkenden und Konzertbesuchern.

Begeisterte Besucher

Der Zithertag wurde von der Musikschule Bregenzerwald in Kooperation mit dem Vorarlberger Musikschulwerk, dem Vorarlberger Volksliedwerk und dem Heimatpflegeverein Bregenzerwald veranstaltet. Unter den Hunderten interessierten Besuchern zeigten sich auch LR Erich Schwärzler, Bürgermeisterin Annette Sohler, Elisabeth Wicke (Musikschule Bregenzerwald), Richard Bilgeri, Obmann des Heimatpflegevereins Bregenzerwald, Michaela Nestler (Musikschulwerk), Anita Frühwirth (Volksliedwerk) und Gottfried Feurstein von den gelungenen Darbietungen begeistert. Im Anschluss an das Konzert demonstrierten die Referenten Jörg Lanzinger, Komalè Akakpo und Florian Pallhuber ihre Virtuosität. MO

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Lingenau
  3. Zither und Hackbrett im Aufwind
Kommentare
Noch 1000 Zeichen