Akt.:

Zahlungsmoral von Privatkunden verschlechtert sich

Private lassen sich beim Begleichen von Rechnungen wieder mehr Zeit. Private lassen sich beim Begleichen von Rechnungen wieder mehr Zeit. - © BilderBox
von VN/Michael Gasser - Schwarzach – Zahlungsziele werden von Privatkunden in Vorarlberg im Schnitt um fünf Tage überzogen.

 (5 Kommentare)

Vorarlberger lassen sich beim Begleichen ihrer offenen Rechnungen immer mehr Zeit. So hat sich der Zahlungsverzug bei Privatkunden im Vergleich zum Vorjahr von zwei auf fünf Tage verlängert. Das Zahlungsziel liegt im Durchschnitt bei 15 Tagen. Firmen in Vorarlberg erhalten den Rechnungsbetrag für ihre Waren und Dienstleistungen demnach erst nach 20 Tagen. Im Bundesländervergleich nimmt Vorarlberg damit den letzten Platz ein, so das Ergebnis der Trendumfrage des Kreditschutzverbandes von 1870.

Verschlechtert hat sich auch die Zahlungsmoral bei Firmenkunden. Laut Umfrage überziehen heimische Unternehmen das Zahlungsziel von 24 Tagen heuer um sechs Tage. Bei Firmenkunden ist die Zahlungsmoral in Vorarlberg im Österreich-Vergleich allerdings noch immer im Spitzenfeld. „Je westlicher das Bundesland, desto besser die Zahlungsmoral“, spricht Sabine Welte, Niederlassungsleiterin des KSV 1870 in Vorarlberg, gegenüber den VN von einem West-Ost-Gefälle.

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 5

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Rennen um den „besten Mann“
Bregenz - Ehre und Bewunderung gebührt in Tschetschenien jenem Mann, der sich bei einer Hochzeit unmittelbar hinter dem [...] mehr »
Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Dornbirn. Bei einer Kollision mit einem Mopedfahrer wurde am Mittwoch ein 45-jähriger Radfahrer in Dornbirn schwer [...] mehr »
6 Fakten zu Rauch’s Radiomuseum
Lustenau - In der Roseggerstraße gibt es in Lustenau ein kleines Museum voller Radios aus dem vergangenen Jahrhundert. [...] mehr »
Freispruch im Scheier-Prozess: Staatsanwaltschaft legt Berufung ein
Nach dem Freispruch des ehemaligen Tankstellenbetreibers und seines Rechtsanwalts vom Vorwurf, sie hätten trotz des [...] mehr »
Grundstückswidmungen in Vorarlberg: ÖVP und Grüne gegen FPÖ-Pläne
Der Vorschlag der FPÖ, einen aufgeschlosseneren Umgang mit Grundstücksumwidmungen zu praktizieren, um damit zu [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!