Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zahl der Opfer nach Erdbeben in Taiwan auf zwölf gestiegen

Kanadisches Ehepaar wurde in Hotel getötet.
Kanadisches Ehepaar wurde in Hotel getötet. ©AFP
Nach dem schweren Erdbeben in der taiwanischen Stadt Hualien ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens zwölf gestiegen. Wie Rettungskräfte am Freitag mitteilten, zogen sie die Leichen eines kanadisches Ehepaars aus den Trümmern des "Yunmen Cuiti Building". Das Hochhaus war nach dem Beben in der Nacht auf Mittwoch in gefährliche Schieflage geraten, weil die untersten Etagen eingestürzt sind.
Tote nach Erdbeben in Taiwan
Schweres Erdbeben in Taiwan

Das Paar aus Kanada hatte in einem Hotel übernachtet, das in dem Gebäude untergebracht war. Eine fünfköpfige Familie aus China, die ebenfalls in dem Hotel wohnte, wurde weiter unter den Trümmern vermisst. Das Beben der Stärke 6,0 hatte an der Ostküste große Schäden verursacht. Mehr als 270 Menschen wurden verletzt. (APA)

Mit Rettungshunden gegen die Zeit

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Zahl der Opfer nach Erdbeben in Taiwan auf zwölf gestiegen
  • Kommentare
    Noch 1000 Zeichen